„Bundespolizei – Uns war langweilig“

Stellt euch vor, ihr seid in London und fotografiert die üblichen Touristenziele Terrorziele wie MI5-Zentrale, Westminster, usw. Da konnte es dann auch mal passieren, dass die Polizei einschritt und die Fotos gelöscht hat. Nach viel öffentlicher Aufregung kam natürlich raus, dass es dazu keinerlei Rechtsgrundlage gab [Link]. Kann man drüber lachen, sollte man aber nicht, denn in Deutschland haben wir ja die Bundespolizei.

Bundespolizei - Uns war langweilig - Logo

Stellt euch vor, ihr seid gerade am Kölner Hauptbahnhof, schlendert durch die Einkaufspassage und stolpert über ein lustiges Motiv. Da macht man ja vielleicht ein Foto von. Es sei denn die Bundespolizei bemerkt dies, umlagert euch, erklärt euch, dass fotografieren nicht gestattet ist und versucht das Handy zu beschlagnahmen. Das ist schon unglaublich lächerlich. Aber es geht besser: Die Begründung lautet „Verstoß gegen das Urheberrecht!“ Kein Scheiß, das meinen die ernst. [Link]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Bundespolizei – Uns war langweilig“

  1. Wallace schreibt:

    Mit den Bundescops am Kölner Hbf. hatte ich auch schon einen Zusammenstoss. Wortwörtlich. Die haben mal wieder die Kröten-Polonaise gemacht (eine Gruppe in voller Aufruhr-Bekämpfung-Montur läuft dicht hintereinander durch die Gegend) weil irgendwer Fussball gespielt hat. Der Letzte in der Reihe war so sehr mit seinem Handy beschäftigt, dass er ausgeschert ist und voll in mich rein gerannt ist.
    Ich habe ihn noch aus dem Augenwinkel gesehen und war so auf den unvermeidbaren Aufprall vorbereitet. Deshalb bin ich gerade so stehen geblieben, während er sich fast lang gemacht hat. Ein halbes Dutzend aus Krötenpanzern guckende Köpfe drehen sich also mit böse funkelnden Augen in meine Richtung und ich denke „das war es also… so geht es mit mir zu Ende“. Bis der fast Gefallene anfängt sich wortreich zu entschuldigen… Schwein gehabt. 🙂

  2. XDragoon schreibt:

    „Der Letzte in der Reihe war so sehr mit seinem Handy beschäftigt, dass er ausgeschert ist und voll in mich rein gerannt ist.“ <= don't text while battle armoring…

  3. sirdoom schreibt:

    +1 > don’t text while battle armoring…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s