„Review – Ralph reicht’s“

Randale-Ralph ist nach 30 Jahren unzufrieden mit seiner Rolle als Bösewicht in dem 8-Bit-Ära Arcade-Spiel Fix-it Felix Jr., da er auch nach Feierabend von den übrigen Charakteren ausgegrenzt wird. Nach einem Treffen der Selbsthilfegruppe der Anonymen Bösewichte innerhalb des Pacman-Labyrinths beschließt Ralph sich seine verdiente Auszeichnung, eine Form von Anerkennung, woanders zu besorgen. In einem Barkeeper-Spiel trifft er einen ausgebrannten Soldaten aus dem Ego-Shooter Hero’s Duty, schnappt sich dessen Rüstung und schmuggelt sich damit in das fremde Science-Fiction-Spiel ein.
Ralph reicht's - LogoTrotz des Schocks über den angsteinflößenden „Realismus“ des Spiels schafft Ralph es sich eine Medaille zu anzueignen. Aber ab da geht alles schief und bei seiner Flucht vor den erwachenden Cy-Bugs gerät eines der fiesen Viecher zusammen mit ihm in das kunterbunte Crossover aus MarioKart und Manga-Karies-Süße namens Sugar Rush und infiziert das Spiel. In Sugar Rush klaut ihm die beschädigte Spielfigur und Außenseiterin, ein sogenannter Glitch, Vanellope von Schweetz, seine Medaille, um damit endlich bei einem der Rennen anzutreten. Währenddessen machen sich Fix-it-Felix Jr – um Ralph zurückzuholen, damit das Spiel nicht abgeschaltet wird – und Sergeant Tamora Jean Calhoun aus Hero’s Call – um den Cy-Bug zu vernichten, der die ganze Gamingwelt vernichten könnte – auf den Weg nach Sugar Rush, wo King Candy mittlerweile alles versucht, um Ralph und Vanellope von Schweetz von der Teilnahme am Rennen abzuhalten und ihre Freundschaft zu zerstören. Und unter Sugar Rush entwickelt sich mittlerweile ein gewaltiges Heer von Bugs…
Ralph reicht's01Sergeant Calhoun on the upcoming Bug-Apocalypse: „Doomsday and Armageddon just had a baby and it… is… ugly!

Ralph reicht’s zieht wirklich alle Register. Ob Bowser, die Kämpfer aus Street Fighter oder Pacman [Link: Ralph reicht’s Videospiel-Anspielungen]. 8-bit Grafik trifft auf HD-Spiele, es wird geballert, explodiert, es werden Rennen gefahren, Freundschaften entstehen und sogar Marvin aus Per Anhalter durch die Galaxis darf mitmachen. Teilweise wird schon arg auf die Moral- und Tränendrüse gedrückt, aber der Film ist überraschend „erwachsen“ was Action und Gags angeht und für die ganz Kleinen ist er eh nichts, weil viel zu furchteinflößend. Aber jedem der mal Videospiele gezoggt hat entgeht ein riesiger Spaß, wenn er sich Ralph reicht’s nicht anschaut.
Ralph reicht's02An den Animationen – ob HD-kantengeglättete Pixel oder 8-bit Retro-Figuren – ist nichts zu meckern und die Synchronisation ist überraschend gut gelungen. Natürlich funktionieren einige Wortspiele auf Englisch besser, aber es gibt auch einige Beispiele, wo die deutsche Fassung gewinnt. So heißt das Gefängnis in Sugar Rush im Original „Fungeon“ (Fun/Dungeon) und in der Übersetzung „Biscuittchen“ (Biscuit/Kittchen), was gerade in Anbetracht der zahlreichen Oreo(TM) Süßigkeiten-Wachen und des Nesquik(TM)-Treibsandsumpfes, wesentlich besser funktioniert. Trotz einiger zu süßer Szenen – akuter Karies-Alarm! – ist Ralph reichts eine uneingeschränkte Empfehlung! Und dabei hab ich noch gar nicht von Mount Candy, dem Coke-Pit und den Mentos Stalaktiten erzählt. Oder dem Sugar Rush Cup, gegen den das Pod Race bei diesem Gungan-Film wie Baldrian aussieht. Oder…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nicht kategorisiert abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Review – Ralph reicht’s“

  1. Pingback: “Review – The LEGO-Movie” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s