„Bezos-Gate – Amazons dunkle Seite“

Warnung: #tinfoil – Während viele Amazon.com für Auswahl, Kundenfreundlichkeit und Preise loben, reden die anderen vom Untergang des Buchmarktes, woran sie aber wohl eher selber schuld sind [Link: Alle gegen Amazon.com]. Aber es gibt eine weitaus dunklere Seite von Amazon, die keineswegs nur Bücher verkaufen. Amazon Web Services ist auch dick im Cloud Computing/Storage – Geschäft und hat einen heißen Draht zur US-Regierung. Was Wikileaks schmerzhaft feststellen musste, als ihnen 2010 der Service abrupt auf leisesten Druck aus US-Regierungskreisen gekündigt wurde [siehe auch hier]. Aber Amazon.com – Gründer und Präsident Jeff Bezos hat noch ganz andere Sachen am laufen.

Bezos-Gate - LogoBezos hat erst vor kurzem die traditionsreiche Washington Post gekauft und alle wundern sich, was er mit der verlustreichen aber trotzdem weit beachteten Zeitung vor hat. Einige ließen sich zu Jubelarien hinreissen und riefen das Zeitalter der Experimente aus. Endlich jemand, dem das Geld egal ist und der guten Journalismus finanzieren wird. Sowas in der Art. Ich würde darauf nicht wetten. Die Washington Post war abseits des Guardians eine der wenigen Zeitungen die über die NSA-Affäre berichtet hat. Wenn bendenkt, dass ihr neuer Boss erst Anfang des Jahres einen 600 Millionen US-Dollar-Deal mit der CIA über Cloud Computing abgeschlossen hat, dann verheißt das nichts Gutes. Man wird sehen müssen, in wie weit die Berichterstattung da aufhört zu existieren, aber man kann davon ausgehen, dass Bezos die Post nicht aus Spaß an der Freude gekauft hat. Da hätte er auch andere renommierte Zeitungen für wenigr Geld kaufen können. Aber die Washington Post hat immer noch besonderen Einfluß auf die Meinungsbildung in Washington und er hat sich damit eine Menge Einfluß gekauft. Und die CIA kann immer etwas gute Presse gebrauchen, gerade in Washington, wenn der Etat ansteht…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „Bezos-Gate – Amazons dunkle Seite“

  1. Joachim schreibt:

    Ich erinnere an Janwillem van de Wetering, einen meiner Lieblingsschreiber: suche immer nach dem niedrigsten Motiv. Wenn es sich als falsch herausstellt, hast du noch nicht niedrig genug gesucht.
    Und hier liegt das Motiv doch ziemlich klar auf der Hand. Ist natürlich nur Verschwörungstheorie, klar….wie immer.

  2. sirdoom schreibt:

    Man muss aktuell ja eh vorsichtig sein irgendwas als Verschwörungstheorie zu bezeichnen, da man ja andauernd rechts und links von der Realität überholt wird…

  3. pseudo-anonymous schreibt:

    Wurde Orwell nicht erst für 1984 verspottet, weil es zu futuristisch sei und anschließend verspottet, weil die in der Realität entwickelte Technik in unserem Jahr 1984 viel überlegener war?

    Weiß nicht, aber ich glaube, irgendwie ist das Doppelminusgut. 😐

  4. sirdoom schreibt:

    #banks #deregulation #conspiracy #tinfoil #finanzkrise

    Hat sich eigentlich mal wer gewundert, warum das Bankengeschäft so wunderbar zeitgleich in den späten 90ern WELTWEIT dereguliert wurde? Fast so als ob das abgesprochen gewesen wäre? Es gab sogar vollkommen abstruse Theorien über irgendwelche Verschwörungen, Bestechung und Konspiration. Und angeblich wussten die Verantwortlichen auch schon vorher, dass das in einer Katastrophe enden wird, aber Hauptsache erstmal kräftig abkassieren.

    Wie sich herausstellt: Jupp, es war eine Verschwörung und jupp, die schlimmsten Annahmen sind alle war. Greg Palast vom Rolling Stone Magazin hat nämlich die Strategiepapiere von damals dazu in die Finger bekommen. Top-US-Notenbanker verschwören sich mit den einflussreichsten Investmentbankern und drehen an allen Schrauben, um weltweit die Finanzmärkte zu deregulieren, sprich sturmreif zu schießen für den wohl größten Betrug der Geschichte… [Link]

    Nur mal so als ein Beispiel von wegen „Verschwörungstheorie“…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s