„FIFAland – Jenseits der Absurdität „

Der Weltfußballverband FIFA ist seit jeher eine ominöse, ziemlich schmierige und verschlossene Entität gewesen, bei der man immer den Verdacht hatte, dass da so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Aber die Vergabe der Fussball-WM 2018 an Russland und insbesondere 2022 an Katar war dann doch etwas zu viel. Da musste dann sogar die FIFA so tun, als ob sie eine Untersuchung der Vorwürfe vornimmt.

FIFAland - Logo Wenig überraschend erlärt sich die FIFA dabei für vollkommen unschuldig [Link: Fifa spricht (sich und) Russland und Katar vom Vorwurf der Korruption frei]. Dumm nur, dass man dem Chefermittler davon vorher nichts erzählt hatte und der jetzt lauthals FOUL brüllt, denn seinen Ermittlungen zufolge sind alle Beschuldigten aber sowas von schuldig [Link: Eigener Ermittler will gegen FIFA vorgehen]. Wobei die FIFA in gewisser Weise durchaus recht hat, wenn sie behauptet, es habe keine „gravierenden“ Verstöße gegeben. Die Verstöße waren vielmehr völlig im Rahmen der normalen Korruption in der FIFA. Und mehr war ja auch gar nicht abgemacht. Allerdings könnte die FIFA es diesmal dann doch übertrieben haben [Link: Druck auf FIFA wird größer/Weltverband in Aufruhr].

>>> Der Garcia-Report

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s