„PEGIDA und der anti-islamistische Schutzwall“

BREAKING NEWS – FAKETICKER: Die Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes/PEGIDA haben nach stundenlangen Demonstrationen – „Wir sind das Volk!“ – einen neuen Kernpunkt ihrer Forderungen gefunden. Mehrere Bürgerkomitees kamen zu demselben Schluss: Die Errichtung eines ANTI-ISLAMISTISCHEN SCHUTZWALLES ist dringend notwendig! Dieser Entschluss wurde quasi einstimmig gefasst. Nur wenige abweichende Meinungen verwiesen auf Probleme bei der Südfruchtbeschaffung, wenn es keine breiten Transitwege gäbe. Ich hoffe ich habe kein Cliché vergessen. 😉

pegida-und-der-antiislamische-schutzwall-logoWobei das alles schon traurig ist. Der Großteil der Teilnehmer sind ja nun keine bekennenden Nazis. Das reicht von Wutbürgern, die eigentlich über ganz anderen Kram sauer sind, über uninformierte, bildungsferne Schichten bis hin zu den „Einfach-nur-Spinnern„, die sich dort vor den Karren spannen lassen. Besonders traurig ist das dabei in Dresden, denn der Ausländer- und Muslimanteil ist dort quasi nicht existent.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „PEGIDA und der anti-islamistische Schutzwall“

  1. Gondrino schreibt:

    Über 60 Jahre demokratische Bildung in Deutschland und dann so was. Als Sozialkundelehrer würde ich jetzt wohl endgültig aufgeben. Aber das fällt mir schon seit langem auf. Sobald ein Thema nur etwas komplexer wird, stellen die meisten Leute das selbständige Denken ein und plappern unrreflektiert irgendwelche Parolen nach.

  2. sirdoom schreibt:

    Selber nachdenken macht auch Kopfschmerzen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s