„Corporate Bullshit – Die Extrameilen-Auszeichnung“

UPDATE siehe unten…

Große Firmen neigen dazu, ihren Mitarbeitern einzureden, dass es GUT ist ausgebeutet zu werden. Weil ja alle ZUSAMMEN für EIN Ziel arbeiten. Für das Gute und die Menschheit oder so. Und die interne „Corporate Propaganda“ – Abteilung schickt dann jede Woche tolle Beispiele rum, wie sich der heldenhafte Arbeiter für seinen Konzern zerreißt. Da werden dann arme Leute gefeiert, die z.B. 12-18 Stunden pro Tag über drei Monate arbeiten und als dank einen feuchten Händedruck bekommen. Damit soll natürlich Druck ausgeübt werden, sich für nichts aufzuopfern. #angstessenseeleauf

Corp Bullshit - Die Extrameilenauszeichnung - LogoDer folgende Text kommt aus einem großen, internationalen Konzern und wurde inhaltlich nicht verändert. Nur einige Details wurden verfremdet. Da ist man doch umgehend motiviert!😉

>> We Are XYZ, We Are The People. WIR GEHEN DIE EXTRAMEILE! Und wieder haben wir erstaunliche Geschichten über XYZ-Mitarbeiter, welche die Extrameile gehen. Für unsere Kunden, für die Firma, für UNS! Der Gewinner der Extrameilen-Auszeichnung ist diese Woche John Selbstausbeuter. Bevor John in der SPS-Abteilung arbeitete, hat er bei der Export-Abteilung gearbeitet. Natürlich war er begeistert und begierig all die neuen Dinge in seiner neuen Abteilung zu lernen. Aber trotzdem hat er seine Kollegen in der Exportabteilung nicht vergessen und nachdem er tagsüber an seiner neuen Stelle gearbeitet hat, ist er danach immer über drei Monate lang noch zu seinen Kollegen bei Export, um dort bis 22:00 zu helfen! Ein wundervolles Beispiel für jemanden, der voller Begeisterung für unsere Arbeit hier ist! Aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende: Da gerade ziemlich viele Krankmeldungen bei Export vorliegen, ist John Selbstausbeuter ohne zu zögern sofort wieder eingesprungen und hilf jeden Tag nach seiner Schicht weiter aus. Ein wahrer EXTRAMEILEN-Gewinner! GO FOR IT! <<

UPDATE: Auch diese Woche gab es wieder einen Extrameilen-Preis! Er geht an die Mitarbeiter einer Stadt mit EZB-Neubau, die trotz Stadtkrieg ihre Gesundheit freiwillig(!) riskieren und sich zwischen den Fronten bewegen um Corporate Affairs zu erledigen. Auf Platz 2 landet Blödi Backup, der freiwillig(!) seine Mitarbeiter ausgefragt hat, was sie eigentlich so den ganzen Tag machen. Als diese dann anch und nach entlassen wurden, um Kosten zu sparen, gab es keinerlei Ersatz, falls es zu einem Ausfall kam. Was täglich passierte. Aber zum Glück wusste Blödi Backup ja, was Sache war und machte neben seinem eigentlich Job auch den ganzen Rest. Und dann ist da natürlich noch Dumpfi Dumpfmann, der während der Grippesaison freiwillig(!) die Krankheitsvertretung für ALLE gemacht hat und jeden Tag freiwillig Doppelschichten geschoben hat und im Büro geschlafen hat. Alles EXTRAMEILEN-Gewinner! GO FOR IT!

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Shadowrun, verbale Diarrhoe, Verkehrte Welt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu „Corporate Bullshit – Die Extrameilen-Auszeichnung“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Und wenn du dich nicht brav ins Kollektiv der Selbstausbeuter pressen lässt, dann bist du ein Kollegenschwein und wirst erst gemobbt und dann gefeuert … weil solche faulen Säcke können wir gar nicht brauchen.

    Abgesehen davon … du wolltest tatsächlich Geld für die Überstunden? Du solltest glücklich sein für unsere awsome $Corporation arbeiten zu dürfen. Es gibt Dutzende von Leuten, die sich um die Stelle reißen …

    … kenn‘ ich, been there und hab‘ ihnen den Finger gezeigt.

  2. sirdoom schreibt:

    Ich staune immer noch fassungslos über diesen Propagandatext. Das hab ich mir ja nicht ausgedacht. Der ist ECHT! Und so unglaublich dämlich und durchschaubar. Aber die schicken sowas jede Woche rum o.O

  3. Gondrino schreibt:

    Das Sklaven-System funktioniert langfristig nur, wenn die Sklaven willig sind. Die Peitschen von gestern sind heute u.a. Angst vor dem Arbeitsplatzverlust, Ausgrenzung und Diffamierung von Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern und „Konsumzwang“. Die Politik unterstützt das System, da die „Sklaven“ immer noch nicht geschnallt haben, was sie da wählen…

  4. Agent Pöhlemann schreibt:

    Das klassische amerikanische System.
    Dort findet man ja auch 2 Wochen Kündigungsfrist eine tolle Sache weil: „Hey, ICH kann dann AUCH kündigen wann immer ich will! Nicht nur der Arbeitgeber mir! Freedom!“

    Deshalb nennt man uns Europäer ja auch sozialistisch🙂

  5. sirdoom schreibt:

    Und KEINE Krankenversicherung ist GUT, weil FREIHEIT!😉

    • Agent Pöhlemann schreibt:

      Wozu eine Krankenversicherung?
      Ich gehe ja eh nie zum Arzt wegen der Gebrechen die ich mir auf Arbeit einhandle, weil die benötigte Zeit ziehts ab meinem Freitagekonto!

  6. sirdoom schreibt:

    Außerdem: Wer krank wird hat das eh verdient, Gott würde ihn ja sonst nicht krank werden lassen, weswegen ein aufrechter US-Christ auch keine Krankenversicherung braucht! O:) Freie Tage? Ich bin schockiert! o.O😉

  7. pseudo-anonymous schreibt:

    „Am 13. Oktober 1948 fuhr Adolf Hennecke seine Schicht, die historisch wurde! Nach Ende der Schicht hatte Adolf Hennecke statt der Norm von 6,3 m³ 24,4 m³ Kohle gefördert! Das war fast das Vierfache der bisherigen Norm!
    Von diesem Tage an gewannen die Menschen ein neues Verhältnis zu ihrer Arbeit!“

    • japan001 schreibt:

      Du Kommunist du, du brauchst anscheined ein Motivationsgespräch bei Lofwyr damit er dir wieder sagt wieso sowas gut ist. Außerdem hat er noch nicht gefrühstückt😛

  8. sirdoom schreibt:

    Pfff, das ist doch unproduktiv! Wenn ich gefressen würde, kann ich nicht mehr malochen😛

  9. Pingback: “Corporate Bullshit – Fürsorge geht vor!” |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s