„Bier, Glyphosat und Wirkmengen“

Ein Aufschrei geht durch Deutschland! o.O Glyphosat, das u.a. von Oberschurken-Megakonzern Monsanto hergestellte Unkrautbekämpfungsmittel, ist in deutschen Bieren zu finden! #skandal [Link: Pestizid: Tester finden Glyphosat in beliebten Biermarken] Ohne Monsanto den Status als ethisch und moralisch fragwürdigen, bösen Megakonzern absprechen oder Glyphosat für ungefährlich erklären zu wollen: Es gibt bei dem Test und der Meldung zwei Probleme… 😉

Bier Glyphosat und Wirkmengen - LogoDas Umweltinstitut München ist nämlich etwas zurückhaltend, was die Relationen angeht. Man müsste nämlich ca. 1000 Liter Bier pro Tag trinken, um auf den geltenden Glyphosat-Grenzwert zu kommen. 😉 Absurd wird es dann, wenn man darüber nachdenkt, dass Glyphosat ein Kategorie 2aKarzinogen (möglicherweise krebserregend) ist, während man in Bieren auch etwas größere Mengen an Ethanol/Alkohol findet, was ein Karzinogen der Kategorie 1a (bekanntermaßen beim Menschen krebserregend) ist. Also alle bitte ganz locker durchatmen, ihr werdet nicht am Glyphosat im Bier sterben… 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter verbale Diarrhoe, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu „Bier, Glyphosat und Wirkmengen“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    … abgesehen davon, daß Alkohol auch ein hochwirksames Nervengift ist … aber immer noch die Menge das Gift macht und da widersprechen sich vor allem die sogenannten „Ernährungswissenschaftler“ derart, daß man sie nicht mehr ernst nehmen kann. Alle paar Jahre ein neuer Trend, was gesund und ungesund ist. Was heute gesund ist, wird nächstes Jahr schädlich sein und umgekehrt …

  2. Cunningham schreibt:

    Darauf prost!

  3. Ein verärgerter Bürger schreibt:

    Ach wie gut das ich selbst wenn ich wollte kein Bier trinken kann. Und mich hielten alle früher immer für bescheuert doch nun habe ich endlich mal recht.

  4. sirdoom schreibt:

    #ei #cholesterin 😉

  5. sirdoom schreibt:

    Nastrovje! 😀

  6. sirdoom schreibt:

    Bei Lebensmitteln jeglicher Art gilt der Tipp: Immer von ausgehen, dass es einen umbringt. Irgendeine Studie dazu wird sich schon finden! 😉

  7. Koronus schreibt:

    Das Leben ist sowieso tödlich.
    Zum Glück bin ich Wiener
    #Wiener Blei

  8. lawgunsandfreedom schreibt:

    Es gibt gutes und schlechtes Cholesterin. Ist der LDL-Wert hoch, dann ist das ungesund. Ist der HDL-Wert hoch, dann ist das sogar sehr gesund 😉

  9. Cunningham schreibt:

    Ganz klar, lebend kommt hier keiner von uns raus…

    Hmmmm, Schnitzel…

  10. sirdoom schreibt:

    Falls das so bleiben sollte^^ 😀 Ich kann mich jedenfalls noch dran erinnern, wie es hieß Ei sei des Teufels und wer jeden Tag ein Frühstücksei isst, kann schon den Sarg bestellen! 😉

  11. Horst schreibt:

    Cholesterinwert zu hoch, sagt der Arzt. Die Eier müssen wir streichen. Was macht der Patient? Geht zum Baumarkt und fragt nach Hodenlack.

  12. sirdoom schreibt:

    Schlimm: Ich kenne Leute, denen würde ich sowas wirklich zutrauen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s