„Review – London Has Fallen“

LHF - LogoDer ehemalige US Army Ranger Mike Banning (Gerard Butler, u.a. 300, Gamer, Gesetz der Rache) ist als Agent des Secret Service IMMER NOCH mit dem Schutz des US-Präsidenten Benjamin Asher (Aaron Eckhart, u.a. The Core, The Dark Knight, World Invasion L.A.) beauftragt. Zwei Jahre nachdem die Nordkoreaner das Weiße Haus angegriffen haben, stirbt überraschend der britische Premier und alle Staatschefs der Weltmächte fliegen kurzfristig nach London. Vollkommen überraschend😛 greift eine Armee von Terroristen und Söldner London an und Banning und Präsident Asher kämpfen um ihr Leben.

LHF01Wenn Antoine Fuqua, wie beim richtig cheesigen, aber gelungenen Vorgänger Olympus Has Fallen, auf dem Regiestuhl gesessen hätte, dann wäre das vielleicht noch was geworden. Aber so ist LONDON HAS FALLEN (LHF) eine ziemlich unmotivierte Forstsetzung geworden, die einige durchaus gute Actionszenen, viel Geballer und Explosionen zu bieten hat, dafür aber tonal immer daneben liegt. Mal versucht man sich mehr gen ernsthafteren Politthriller à la Tom Clancy, dann geht es wieder Richtung Buddy Action-Komödie und zwischendurch läuft da auch noch ein ganz anderer Film über Banning und seinen SAS-Kumpel bei „Die Wildgänse kommen nach London„.😉 Auch fehlt das bekannte Gefühl wie beim Vorgänger, wo wirklich alles aus Stirb Langsam und Air Force One geklaut war. Wäre hier wahrscheinlich auch besser gewesen, statt es unbedingt selber zu versuchen. Dazu fallen einige echt billige CGI-Effekte negativ auf. Da bleiben am Ende leider nur 2 von 5 billigen Sturmgewehren mit Ladehemmungen übrig.

LHF02Vielleicht wird die Fortsetzung ja wieder besser, denn zumindest in den USA war LHF bei geringerem Budget etwas erfolgreicher an den Kinokassen als der Vorgänger. o.O Was mich etwas geärgert hat: Da wird am Anfang angeteast, dass ein gewisser Staatschef/ein gewisses Land nicht zur Beerdigung kommt und dann ignoriert man diese wunderbare Vorlage einfach fahrlässig. Sehr uncool!😛

>>> Trailer London Has Fallen

Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu „Review – London Has Fallen“

  1. Agent Pöhlemann schreibt:

    Was ist denn die Fortsetzung?
    BHF? (obwohl, DEN Titel hatten wir in den 60ern sicher schon mal in einem Clint Eastwood-Schinken…)
    PHF?
    MHF?
    VHF?
    AHF?

    • sirdoom schreibt:

      AUSTIN (Texas) HAS FALLEN: Präsident Asher wird immer noch als zu weicheiig angesehen, obwohl er OHF & LHF überlebt hat. Also macht er verstärkt Wahlkampf in Texas. Als er in Austin sprechen soll, überfallen zigtausende Latino-Drogenkartell-Schläger die Stadt und es bricht eine urbane Schlacht aus, die Präsident Asher und Secret Service-Mann Mike Banning nur überleben, weil die Bürger Austins genug Waffen und Freiheit rumliegen haben!😀

      • Agent Pöhlemann schreibt:

        Houston, we have a problem!

      • lawgunsandfreedom schreibt:

        Das zumindest klänge nicht mal völlig unwahrscheinlich. Die Gangs in den USA bringen pro Stadt und Gang locker zwischen 10.000 und 40.000 gewaltbereite Mitglieder auf die Beine. Das wäre mal „Red Dawn“ mit Realitätsbezug. Alleine „Tango Blast“ in Houston und Umgebung kriegt so ca. 10.000 – 20.000 Leute auf die Beine und das ist nur die größte Gang von ca. 120 Banden.

        Ungeachtet der Waffenvernarrtheit der Texaner dürften die Gang-Members besser bewaffnet sein als das Gros der Bürger, das vor allem in den Städten gar nicht so viele Waffen hat, wie man immer annimmt.

        Dein Filmkonzept wäre dann wahrscheinlich eher so eine Mischung aus „The Purge“ und Sozialstudie ^_^

  2. Pingback: „Review – Gods of Egypt“ |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s