„Colonia Dignidad: Da war ja was…“

Colonia Dignidad, eine 1961 gegründete, totalitäre Sektengemeinschaft deutscher Staatsbürger in Chile. Diese Mischung aus Baptismus, evangelikalen Freikirchlern und Pfingstlern mit Führerkult lebte sich schnell ein, war gut mit der chilenischen und deutschen Regierung vernetzt und wenn man nicht gerade Kinder sexuell missbrauchte, folterte man für Diktator Pinochet Oppositionelle. o.O

Colonia Dignidad - Da war ja was - LogoDem Bundesnachrichtendienst (BND) war übrigens schon 1966 aufgefallen, dass da was ganz falsch läuft und sprach von „KZ-ähnlichen Methoden„, was die verschiedenen Bundesregierungen bis 1987 wissentlich ignoriert und sich schützend vor die kriminellen, religiösen Fanatiker gestellt haben. [Link: BND wusste seit 1966 von Folter in Colonia Dignidad] Natürlich wurde keiner der hiesigen Unterstützer und Mittäter zur Verantwortung gezogen, immerhin ging es um wichtige, wirtschaftliche Belange.😛 Da fragt man sich ja natürlich was das sonst noch so vor neugierigen, rechtsstaatlichen Blicken geschützt wurde. Ob da etwa auch irgendwer von den geheimen CIA-Foltergefängnissen in Europa wusste oder… Es gibt da ja so einige Verdachtsfälle und dass man sich aus ethischen Gründen an irgendwas nicht beteiligt hat, ist ja nun ausreichend widerlegt.😉

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s