„Review – Independence Day: Wiederkehr“

IDR - LogoVor 20 Jahren griffen Aliens die Erde an und löschten die Hälfte der Bevölkerung aus. Als sich die Warnungen von Ex-Präsident Whitmore (Bill Pullman, u.a. The Equalizer) vor einem neuen Alien-Angriff bewahrheiten, müssen alte Helden, wie Earth Space Defense (ESD) – Direktor David Levinson (Jeff Goldblum) und Dr. Brakish Okun (Brent Spiner), und die jungen Wilden, wie Piloten-Ass Jake Morrison (Liam Hemsworth, u.a. Die Tribute von Panem – Reihe) oder Ex-Pilotin Patricia Whitmore (Maika Monroe, u.a. Die 5. Welle), zusammen in den Kampf ziehen. Denn das Erdverteidigungsnetzwerk ist auf die Abwehr einer feindlichen Streitmacht in der Größenordnung des ersten Angriffes ausgelegt und die Aliens haben sich gedacht, dass sie diesmal mehr und größere Spielzeuge mitbringen! o.O

IDR02Independence Day war damals DER Sommer-Blockbuster und etablierte Roland Emmerich als Spezialisten für „stuff blows up„.😉 Eine Fortsetzung dieses Megaerfolgs, geisterte jahrelang durch Hollywoods „Development Hell„, bis man sich endlich entschloss, ohne Will Smith weiterzumachen. Aber nach all der Zeit einfach „nur“ ein Sequel zu machen, reichte natürlich nicht: Independence Day: Wiederkehr musste Soft Reboot, Fortsetzung und Startpunkt eines ganzen Franchises werden. Was jetzt mit Ansage leider eher so mittelmäßig gelungen ist.

IDR01Positiv können wir verbuchen, dass der Soundtrack immer dann richtig gut ist, wenn er sich an den Meilenstein von David Arnold hält. Auch das terranische Schiffsdesign und die Alien-„Centurion„-Jäger und deren Dogfights sind richtig klasse!🙂 #plasmaweapons #yeah Bill Pullman als Präsident Whitmore ist echt „badass“ und Brent Spiners‘ Dr. Psycho-Okun und Goldblums Levinsons sind immer noch unterhaltsam. Interessanterweise funktioniert ausgerechnet der sonst so blasse Liam Hemsworth mit seinem Charakter mal so richtig gut. Dazu gibt es noch ein Mega-Mutterschiff, was im Inneren ein eigenes Ökoystem hat und wo man einen ganzen Predator-Film drehen könnte😀

IDR03Womit wir dann leider zum negativen Teil kommen: Obwohl die Story eigentlich dieselbe wie im ersten Teil ist, hat man eine zerfaserte Handlung, die nie richtig ihr Pacing oder ihren Rhythmus findet und wo man uns Zuschauer teilweise einfach für doof verkaufen will. Dazu gibt es zu viele angerissene Charaktere und Handlungsstränge, die komplett überflüssig und „lamé“ sind und Screentime fressen. -_- Die Qualität der Spezialeffekter ist übrigens erstaunlich schwankend. CGI-only Aufnahmen sehen teilweise richtig gut aus. Sobald Menschen direkt mit drinstehen, wird es teilweise unerträglich schlecht. Keine Ahnung wie sowas abgenickt wird o.O Wesentlich schlimmer ist allerdings der sprechende Apple-Optik-Pacman mit der Aufschrift „MacGuffin“ (beliebiges Objekt oder Personen, die in einem Film dazu dienen, die Handlung auszulösen oder voranzutreiben, ohne selbst von Nutzen zu sein) der einfach unglaublich nervend ist und so offensichtlich und aufdringlich auf eine Art  „Independence Day Universe“ – Franchise hindrängelt, dass man würgen möchte… -_- Fazit: Independence Day: Wiederkehr hat durchaus seine (paar) guten Momente aber mehr als 2,5 von 5 luftleeren Alien-Invasionen war das nicht. Und ich bin da schon großzügig, weil die Plasmawaffen und Dogfights nämlich trotzdem echt shiny sind!🙂

>>> Independence Day: Wiederkehr

Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Review – Independence Day: Wiederkehr“

  1. Koronus schreibt:

    WOW! DANKE! Danke für diese Review Warnung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s