„Bayerische Gastfreundschaft: Gerne auch etwas länger“

Bayern ist ja für seine Gastfreundschaft berühmt. Ausgenommen sind natürlich Saupreussen. 😉 Aber auch sogenannte Gefährder können sich in Bayern jetzt auf anhaltende Betreuung freuen. Auch wenn das mit Rechtsstaatlichkeit nicht mehr ganz so viel zu tun hat… o.O

Bayerische Gastfreundschaft - Gerne auch etwas länger - Logo

Der bayerische Landtag hat mit den Stimmen der CSU ein neues Polizeiaufgabengesetz beschlossen, das die Erhöhung der Präventivhaft (Gewahrsam/Vorbeugehaft) von bisher 14 Tagen auf unbefristete Zeit vorsieht. Dafür muss man keine Straftat begangen haben oder gar planen. Die diffuse Befürchtung, dass irgendwer vielleicht irgendwas Böses vor hat, reicht schon. Alle drei Monaten soll ein Richter die Gefahrenlage dann  überprüfen. Und ohne Verhandlung und ohne Gerichtsurteil kann der Betroffene dann lebenslänglich die Gastfreundschaft bayerischer Gefängnisse genießen. Das deutsche Grundgesetz und die Europäische Menschenrechtskonvention sind ja auch eher so Empfehlungen als richtige Regeln. 😛 Die Türkei und Russland sind schon ganz begeistert und wollen das Gesetz gerne 1:1 übernehmen, schließlich kann man sie dann nicht mehr zu Unrecht kritisieren, wenn sie „Terroristen“ einfach so für immer einbuchten… 😉

>>> Bayern führt die Unendlichkeitsstrafe ein

>>> Gefährdergesetz in Bayern – Interview mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe, Verkehrte Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s