„Hypo Real Estate – Gegen Geldauflage“

Erinnert ihr euch noch an die Hypo Real Estate, die den Steuerzahler bislang geschätzte 20 Milliarden Euro gekostet hat und wo auch noch Garantien in Höhe von zusätzlichen 140 Milliarden im Raum stehen? Und was ist eigentlich aus dem damaligen Vorstandsvorsitzenden der HRE geworden, der damals höchst wahrscheinlich die Bilanzen ein wenig frisiert hat und auch sonst unangenehm aufgefallen war? Sein Verfahren wurde eingestellt. o.O Warum? Ganz einfach, weil die deutsche Justiz nach 10 Jahren der Meinung ist, dass man die Beweisführung nicht mehr vor der Verjährung 2018 abgeschlossen werden könne. -_-

HRE - Gegen Geldauflage - Logo

Das Landgericht München sagt: „Die zur Last gelegten Straftaten liegen mehr als zehn Jahre zurück. Außerdem sind die Angeklagten aufgrund der langen Dauer und der Schwere der ursprünglich erhobenen Vorwürfe massiv belastet. Zu berücksichtigen waren auch die umfangreiche Berichterstattung in den Medien mit zum Teil massiven persönlichen Angriffen und die damit für beide Angeklagte verbundene Schwierigkeit, beruflich wieder Fuß zu fassen.“ [Link: Zeitdruck der Justiz]

Damit sind alle vier angeklagten HRE-Vorstände mit unter 100.000€ aus der Sache rausgekommen. Was bei Abfindungen und „Pflichtboni“ in Millionenhöhe wohl nicht zu sehr schmerzen wird. 😉 Hier könnte man übrigens, wenn man wollte, wirklich mal von Kuscheljustiz sprechen. Aber wir reden ja von der Leistungselite, da muss man etwas Nachsicht walten lassen…

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Hypo Real Estate – Gegen Geldauflage“

  1. Gondrino schreibt:

    Echte Vorbilder eben…
    Hagen Rether hat schon gemutmaßt, dass die Assozialen nicht unbedingt die sogenannten Sozial Schwachen sind. Und wieder ein Beweis wie unabhängig unsere 3. Gewalt ist.

    Ich kann gar nicht so viel essen…

  2. sirdoom schreibt:

    Das Justizsystem ist theoretisch schon unabhängig genug, aber wenn du selber mit stark begrenzten Mitteln arbeiten musst, mit Akten dichtgeschissen wirst und das Team der Gegenseite größer ist als der ganze Personalbestand des Landgerichts, dann ist das halt schon im Ansatz blöd…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.