„Josef, Maria und Moore – Die Bibel erlaubt es!“

„Judge“ Roy Moore ist gerade als Kandidat für die Nachwahl um Jeff Sessions Senatssitz für die Republikaner in Alabama unterwegs. Moore betrachtet die Terroranschläge von 11. September 2001 als Strafe Gottes, weil es „Sodomie und Abtreibungen“ in den USA gibt, weswegen er auch den säkularen Rechtsstaat abschaffen und durch „Gottes Gesetz“ ersetzen will. Außerdem wurde er gleich zwei Mal (!) aus dem Alabama Supreme Court rausgeworfen. Was ihn in Alabama anscheinend sehr beliebt gemacht hat. Allerdings hat die Washington Post etwas weiter in der Vergangenheit von Moore geforscht [Link: Roy Moore initiated sexual encounter with underage girl] und es scheint glaubhaft so, als ob er als damaliger Staatsanwalt übergriffig gegen minderjährige Mädchen geworden ist.

Josef - Maria - Moore - Die Bibel erlaubt es - Logo

Moores Dementi erzielt dabei 10 von 10 Trumps: „The Obama-Clinton Machine’s liberal media lapdogs just launched the most vicious and nasty round of attacks against me I’ve EVER faced! We are are in the midst of a spiritual battle with those who want to silence our message. The forces of evil will lie, cheat, steal –– even inflict physical harm –– if they believe it will silence and shut up Christian conservatives like you and me. I believe you and I have a duty to stand up and fight back against the forces of evil waging an all-out war on our conservative values! Our nation is at a crossroads right now — both spiritually and politically. Our children and grandchildren’s futures are on the line. So rest assured — I will NEVER GIVE UP the fight!“

Auch seine Anhänger blieben auf Linie. Entweder ist das alles eine demokratische Schmierenkampagne oder nie passiert oder halt einfach gar nicht so schlimm. Fox News‘ Sean Hannity sprach von „einvernehmlichen Handlungen„. [Link: Hannity defends Moore, blames media] Besonders kreativ hat sich dabei der Rechnungsprüfer/State Auditor Alabamas, Jim Zeigler, gezeigt:

Take the Bible. Zachariah and Elizabeth for instance. Zachariah was extremely old to marry Elizabeth and they became the parents of John the Baptist. Also take Joseph and Mary. Mary was a teenager and Joseph was an adult carpenter. They became parents of Jesus.“ #WTF -_-

Was in einem Gottesstaat sicherlich eine angemessene Ausrede ist, neben dem Klassiker „Sie wollte es!“ Interessant: Diejenigen, die ansonsten mit Genuss – und manche wohl auch mit etwas Neid – Kindesmissbrauch im Zusammenhang mit dem Islam und seinem Propheten anprangern, verteidigen Kindesmissbrauch mit der Bibel; kreativer Ansatz. Außerdem sind alle Anschuldigungen gegen „liburuul“ Hollywood-Leute grundsätzlich wahr – was in den meisten Fällen auch durchaus zutreffend sein dürfte – aber in diesem Fall wurde nur Gottes Wille erfüllt! Wenn man sich die ganzen Social Media – Hallelujas ansieht, dann wird „Judge“ Moore jetzt erst recht gewählt… 😛

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst und Kultur, verbale Diarrhoe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu „Josef, Maria und Moore – Die Bibel erlaubt es!“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Brüllend komisch, wenn pädophile Machtmenschen andere pädophile Machtmenschen an den Pranger stellen. Es gibt Gerüchte und Hinweise/Belege, daß die Clintons/Democrats in der Hinsicht ebenfalls eine Menge Dreck am Stecken haben. Die Pädophilen-Netzwerke in GB und Benelux sind durchaus bekannt (leider sterben die Zeugen da so schneller weg als man Gerichtsverfahren einberufen kann, komisch). In D haben wir das Problem auch. Stichwort Sachsensumpf: https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsensumpf

    Mein Fazit: Macht korrumpiert und sie macht nicht vor den Schwächsten und Hilflosesten halt. Die Ausreden sind kreativ, aber Nebensache.

  2. sirdoom schreibt:

    >> Mein Fazit: Macht korrumpiert und sie macht nicht vor den Schwächsten und Hilflosesten halt. Die Ausreden sind kreativ, aber Nebensache. <<

    Jupp^^ Ob das nun Filmherzog Weinstein oder Judge Moore ist. Bei den Clinton/Democrats zweifele ich dran, weil dieser Pädophilen-Pizzaring aus der Pizzeria in Chicago ziemlich Fake war. Was nicht heißt, dass die keinen Dreck am Stecken haben. 😉 Was den Sachsensumpf angeht: Da wurde doch festgestellt, dass das alles nur Hörensagen sind… O:) Fun Fact: Einer der wenigen Fälle, wo der Verfassungsschutz wohl mal ansatzweise aufgepasst hat und dann dafür Dresche bezogen hat…

  3. lawgunsandfreedom schreibt:

    Auf das Pizzagate wollte ich gar nicht hinaus. Es gibt durchaus Hinweise, daß an den Vorwürfen was dran ist. So was kann man dann so unglaublich aufblähen und absurd machen, daß die Realität von einer völlig unglaubhaften Story verdeckt wird.

    Macht vergeht sich an Kindern. Das zumindest ist ein Fakt und daß Billyboy Clinton seinen Dödel nicht in der Hose lassen konnte ist bekannt. Das gilt übrigens für sehr viele US-Präsidenten. Die geheimen Aufzeichnungen (die es ja nicht gibt) vom Secret Service wären eine kurzweilige Lektüre und die Verfilmung als Serie wäre sicher ein Renner.

  4. sirdoom schreibt:

    Ich hatte bei den Clintons ja dieses Bild vor Augen, wie sie auf Kampagne sind und Billy sich mal wieder mit einer Praktikantin amüsiert und Hillary ihn vor laufenden Kameras erwürgt, weil er sie die Präsidentschaft gekostet hat. 😀 Das war aber bevor sich das Thema anderweitig erledigt hat.

    Und die Secret Service – Aufzeichnungen kannst du nicht verfilmen, weil Jugendschutzrating in den USA. Gewalt geht immer, aber nackte Haut? 😉

  5. lawgunsandfreedom schreibt:

    *chchch* Japp. Gibt ja glaubhafte Ohrenzeugen-Aussagen von ex-Secret Service Leuten, die sehr anschaulich berichteten, wie Hillary ausflippen kann.

    Hm – nackte Haut in USA geht prima. Kein anderes Land der Welt hat eine derart prosperierende Porno-Industrie. (Erinnert an den Victorianismus – nach außen prüde, aber in Realité eine der versautesten Epochen überhaupt). Die Amis sind, was Sex angeht, so was von verlogen und bigott …

  6. sirdoom schreibt:

    Klar @ Porno-Industrie^^ Ich zielte mehr auf das Mainstream-Kino, wo sie PG-13 Ratings für Filme vergeben, die in DE aufgrund von Gewalt eine FSK16-18 bekommen (wobei letzteres seltener wird), es aber bei nem blanken Nippel mindestens ein R-Rating gibt, während das in Europa alles als FSK-12 durchgeht. Was natürlich dazu führt, dass das normale Kino in Europa weitaus mehr Fleisch mehr Menschen zeigt, als in den USA.

  7. lawgunsandfreedom schreibt:

    Prüde Bande. Ich guck‘ ja gerne alte US-Sachen aus den 70ern und 80ern. Da war ordentlich Fleisch zu sehen. Inzwischen sind die Amis genau so prüde wie damals die Victorianer. Gleichzeitig gibt’s in kaum einem zivilisierten Land so viele Teenager-Schwangerschaften.

    Aber zurück zum Film. Gibt doch tolle Porno-Plagiate von Star Trek, Star Wars, etc. ^_^
    Ideen hätt‘ ich ja …

  8. sirdoom schreibt:

    ^^ 😀 Hach, es muss ja nicht gleich Hardcore im Mainstream-Kino sein, aber es ist halt schon immer so peinlich, wenn sie alles auf FSK-6 runterregeln bei einem Film der sich eigentlich an 16 aufwärts/Erwachsene richtet^^

  9. lawgunsandfreedom schreibt:

    „Family Friendly“ und später bei Zweit und Dritt-Verwertung „Advertiser Friendly“ muß es sein …

  10. sirdoom schreibt:

    Family Friendly, dann die Airline-Fassung und CleanFilms gab es ja auch noch^^ Wobei da ausnahmsweise Copyright hilfreich war… O:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s