„Stille Reise: Deutsch-Iranische Freundschaftsdienste“

Irans Ex-Justizchef Ajatollah Schahrudi, verantwortlich für tausende Todesurteile, Folter,  Misshandlungen und allgemein Verbrechen gegen die Menschlichkeit (er befürwortet Amputation von Gliedmaßen als gerechte Strafe sowie Auspeitschung, Steinigung, Tod auf dem Scheiterhaufen und das Herabstürzen von einer Höhe ohne Verabreichung von Betäubungsmitteln), darunter auch Urteile gegen Kinder – etwa 2004 gegen ein 16-jähriges Mädchen, das vergewaltigt und deshalb wegen „Ehebruchs“ bestraft worden sei oder einen 13-jährigen Jungen, der 2007 wegen eines „homosexuellen Verhältnisses“ zum Tod verurteilt wurde – reist zur medizinischen Behandlung in der Hannoveraner Privatklinik Ini (International Neuroscience Institute) still und heimlich mit gültigem Visum nach Deutschland ein. Auswärtiges Amt und Bundesregierung wissen natürlich Bescheid und spielen schön heimlich mit. [Link]

Stille Reise - Deutsch-Iranische Freundschaftsdienste - Logo

Nach ersten Protesten von Exiliranern schickt Teheran bewaffnete Leibwächter nach Hannover. Doch als die Bodyguards in Frankfurt landen, hält die Bundespolizei sie auf, da sie weder Einfuhrgenehmigungen noch eine Erlaubnis zum Tragen ihrer Schusswaffen beantragt hatten. Einer der Leibwächter fliegt dann mit den Waffen zurück nach Teheran, während die anderen nach Hannover weiterreisen. [Link] Als der Aufenthalt weitere Kreise zieht und die ersten Anzeigen eintrudeln, lässt sich die Bundesanwaltschaft genau so viel Zeit mit der Prüfung des Sachverhalts, dass Schahrudi gemütlich ausreisen kann. #Schwupps Das kann schon mal passieren, nicht wahr? Sicherlich reiner Zufall, dass das genau so lange gedauert hat… 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Stille Reise: Deutsch-Iranische Freundschaftsdienste“

  1. Gondrino schreibt:

    Bei internationalen Beziehungen hat unser Rechtsstaat noch nie sonderlich funktioniert…Würde ja die wirtschaftlichen Beziehungen gefährden…

  2. sirdoom schreibt:

    Joa, siehe auch damals die deutsch-argentinischen Beziehungen… -_-

    „Hm, was ist wichtiger? Uu Tode gefolterte deutsche Staatsbürger oder Daimler-Export…? Eindeutig Daimlers!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.