„Iran, USA, Nukes und ein Sicherheitsberater“

US-Präsident Donald Trump hatte ja wenig überraschend den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Atomabkommen mit dem Iran / Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) verkündet, weil der „desaströse Deal“ einen „nuklearen Rüstungswettlauf im Nahen Osten“ auslöse und der Iran Amerika und Europa mit atomarer Zerstörung bedrohe. Trumps Argumentationslinie deuten daraufhin, dass das „Wording“ direkt aus der Feder von Hardliner und US-Sicherheitsberater John Bolton stammt. Und es gibt eine Anekdote über John Bolton, die einem alles erzählt, was man über ihn wissen muss und warum Trump ihn eingestellt hat.

Iran - USA - Nukes - Sicherheitsberater - LogoJosé Maurício Bustani war von 1997 bis 2002 der angesehene Leiter der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons, OPCW), der den Irak überzeugt hatte, dem Vertrag zum Verbot chemischer Waffen beizutreten und auch keinen Grund sah, an den Angaben des Irak zu zweifeln. Deswegen bekam Bustani ein Jahr vor dem Beginn des 2003er Irakkriegs Besuch in Den Haag von John Bolton, der damals Unterstaatssekretär für Rüstungskontrolle war. Der sagte ihm…

>> First he called me from Washington, and said that he was very upset with that decision of mine that was beyond my mandate, and I said it’s not beyond mandate. This is part of my mandate. But then he showed up in The Hague, and he came to my office, and he said, „Cheney wants you out. You have 24 hours to leave the organization, and if you don’t comply with the decision by Washington, we have ways to retaliate against you.“ And I said, „Well, I’m not ready to do that. I have no reason to do that. Secretary of State Colin Powell has written me a letter praising my mandate so far, so I cannot understand why is it that I have to leave the organization?“ And he said, „You have to be ready to face the consequences, because we know where your kids live.“ In fact, I had two sons in New York. << [Quelle]

Bustani trat von seinem Posten zurück und weniger als ein Jahr später erfolgte die US-Invasion im Irak. Es ist sicherlich reiner Zufall, dass der Chefinspekteur der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Tero Varjoranta , gerade überraschend seinen Posten aufgegeben hat… 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.