„NASA: Die Sache mit den Mondfotos“

NASA - Die Sache mit den Mondfotos - LogoKennt ihr diese verwaschenen Mondfotos der Lunar Orbiter – Sonden der NASA von vor 50 Jahren, welche zur Aufklärung von Landeplätzen für Apollo 12 dienten?  Von denen einige meinen, dass die gefälscht sind? Stellt sich raus: Die sind wirklich bearbeitet worden. Allerdings aus ganz anderen Gründen, als die Verschwörungstheorien-Gemeinde bislang dachte. Die NASA hatte die Kameratechnik nämlich freundlicherweise von den Geheimdiensten bekommen, welche die Kameras sonst in ihren Spionagesatelliten eingesetzt haben. [Quelle]

NASA - Sache mit den Mondfotos - Vergleichsbild Mond

Und die Bildqualität war einfach zu gut, um die Bilder so zu veröffentlichen, weil die Sowjetunion dann sofort gewusst hätte, dass man schon Ende der 1960er die Prawda aus dem All lesen konnte. o.O Weswegen man die Bilder so bearbeitet hat, dass sie ein wenig mickriger, zerkratzter und grobkörniger wirkten. Frisch durch das  Lunar Orbiter Image Recovery Project (LOIRP) restaurierte Aufnahmen, digitalisiert von den originalen Magnetbändern, zeigen die Unterschiede doch recht deutlich. 🙂 Was ihr euch beim Planetary Data System der NASA auch selber ansehen könnt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Legende, Science Fiction, Technik, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „NASA: Die Sache mit den Mondfotos“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Das hatte ich schon vor einiger Zeit mal gelesen. Freaks, die die uralten Bandmaschinen aus Kellern und Hinterhöfen retten, wieder betriebsbereit machen (Ersatz für das früher verwendete Wal-Öl entwickelt haben) und die alten Bänder mit selbstgebastelten Schnittstellen auslesen und resstaurieren.

    SAUGEIL!

    Die Homepage vom Projekt ist hochinformativ. Da kann man sich stundenlang drin festlesen.

  2. sirdoom schreibt:

    Joa 🙂 Ich bin da auch ein wenig länger „lesengeblieben“! Und ich find die Maschinen auch total spannend. Und wenn man bedenkt, dass die Dinger mal locker eine halbe Million U$D und mehr gekostet haben. o.O

  3. lawgunsandfreedom schreibt:

    Wenn ich jetzt die alten Geräte und die Fotos im „echten“ Original sehe, werde ich ganz nostalgisch. Ich habe noch meine ganzen alten Magazin- und Zeitungsausschnitte vom Mondprogramm irgendwo rumliegen. Die kann ich einfach nicht wegwerfen.

  4. sirdoom schreibt:

    Das war etwas vor meiner Zeit^^, aber ich kann das verstehen, warum sowas nicht wegwerfen will, obwohl man nur alle zig Jahre mal reinschaut! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.