„Bonmots: Die Sache mit dem Fürsten“

#Bonmot #Geschichte #Politik #DeutschesKaiserreich #Berlin

o.O Bedenke immer … 😉

bonmot - fürst - reichsball - logo

GEHE NICHT ZU EINEM FERSCHT,
 WENN DU NICHT GERUFEN WERSCHT.“
(Gehe nie zu deinem Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.)
Berliner Tageblatt & Illustriertes Wochenblatt für Humor und Satire, 1898

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Kunst und Kultur, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Bonmots: Die Sache mit dem Fürsten“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Man könnte dem Fürsten ja was mitbringen. In einer Aktentasche … mit einer Zündschnur versehen … >:-]>

  2. sirdoom schreibt:

    Den Nachtrag brauchte es damals gar nicht, um Geheimräte und Staatsschutz auf Touren zu bringen! o.O 😀 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.