„Die Schwarze Katze: Katzen-Krautfunding-Finale und Interview mit Entwickler Jens Ullrich“

[Update]: Am Ende sind es 168.823€ von 1103 Unterstützern geworden, die sich laut Entwickler alle gekrault fühlen sollen! 😀

DSK Krautfunding und Interview - LogoDas Krautfunding (auch „Crowdfunding“ außerhalb Deutschlands“ 😉 ) zum Pen&Paper-Rollenspiel DIE SCHWARZE KATZE von Ulisses Spiele läuft richtig erfolgreich und endet in weniger als 24 Stunden am Mittwoch dem 06.02.2019 um 16:00.  Ein guter Moment dem verantwortlichen Entwickler ein paar Fragen zu stellen und Die Schwarze Katze noch weiter zu krautfunden. Jens Ullrich, bekannt von Rollenspielsystemen wie Shadowrun und Das Schwarze Auge, hat sich dafür freundlicherweise Zeit genommen, obwohl er bis über beide Ohren im Katzen-Krautfunding steckt. 🙂

Frage: Jens, kannst du ins in nur zwei Sätzen (oder einem, oder drei) sagen, worum es bei DSK geht?
Antwort: Im Kern geht es den gestiefelten Kater in Aventurien. Also um aufrechtgehende, intelligente Katzen, die in Aventurien ihr Unwesen treiben. Unbemerkt von den Menschen haben sie ihre eigene kleine Gesellschaft entwickelt, die sich nachts an geheimen Orten trifft, um Handel oder Unfug zu treiben. Im Endeffekt geht es dabei um einen Perspektivwechsel. Man kann das altbekannte Aventurien aus einem neuen Blickwinkel neu entdecken.

Frage: Mal ehrlich, wie kommt man auf sowas?
Antwort: Durch Katzenbilder. Kein Scheiß, es hat mit ein paar schönen Illus von Kyoung Hwan Kim angefangen. Ich habe kurz darüber nachgedacht, wie man Katzen als Charaktere mit DSA-Regeln darstellen könnte, und dann kam eins zum anderen. Ich habe ein Expose geschrieben, und nach ein paar Monaten kam ein „Warum ist da noch keiner vorher draufgekommen?“ zurück. Das war vor über drei Jahren. Und seitdem begleitet mich DSK.

DSK Krautfunding - Regelwerke - Promo01Frage:  Hast du dir den Sportwagen schon bestellt, oder wartest noch etwas ab? Immerhin steht das Krautfunding aktuell bei gut 130.000 Euro.
Antwort: Die Summe spielt für mich nur eine indirekte Rolle. Sie zeigt in erster Linie, dass DSK ein großes Potential hat, womit die Wahrscheinlichkeit von Nachfolgebüchern etc. steigt. Es ist ja nicht so, als würde das Geld vom Crowdfunding auf mein Konto weitergeleitet. Für mich interessanter ist die Anzahl der Unterstützer. Als Autor möchte ich natürlich gelesen werden, und eine Zahl von über 800 Menschen, die bereit sind Geld in die Hand zu nehmen, um mein Spiel zu lesen und zu spielen ist schon eine schöne Bestätigung. Rezensionen, gute wie schlechte, sind immer subjektiv, aber solche Zahlen sind eine klare Ansage. Da fühlt man sich schon gebauchpinselt.

Frage: Eigentlich schreit das ja auch nach Plüschtieren und einem Sammelkartenspiel, oder?
Antwort: Tatsächlich gibt es im Crowdfunding die Option, die Katze vom Cover als Plüschtier zu erwerben. Die Skizzen dazu sehen schon sehr vielversprechend aus. Ob sich ein Sammelkartenspiel dazu lohnt, kann ich nicht einschätzen, aber ich glaube schon, dass das Thema „Katzen in Aventurien“ Grundlage vieler unterschiedlicher Produkte sein kann. Rollenspiele eignen sich besonders für „transmediale“ Entwicklungen, also als Grundlage für unterschiedliche Medienprodukte wie Brettspiele, Romane, Computerspiele oder Filme. Dungeons & Dragons ist da ein gutes Beispiel. Da dürfte das Rollenspiel an sich rein vom Umsatz her sogar eher Beiwerk sein. Aber DSK spielt da natürlich in einer ganz anderen Liga, auch wenn das Potential da ist. Immerhin, es gibt im Krautfunding viele schöne Dinge, wie einen Rucksack oder einen Beutel mit Mondglöckchen, der Tauschwährung der aventurischen Katzen.

DSK Krautfunding - Kara Federglanz Plüsch - Promo02Frage: Wie viel DNA teilt DSK denn jetzt mit DSA? Wollest du möglichst nah dranbleiben oder doch schon eigene Wege gehen? Wie sieht es mit Crossovern aus?
Antwort: DSK ist eine stark modifizierte Version von DSA5. Das ist nicht ganz überraschend, immerhin habe ich DSA5 mitentwickelt. Das Schadenssystem, der grundlegende Charakteraufbau und eine ganze Reihe anderer Mechanismen sind die Gleichen. Aber die Kernmechanik, bei DSA die 3W20-Probe, oder auch die aktive Parade habe ich ausgetauscht. DSK verwendet eine additive, unterwürfelnde 2W20-Mechanik und passive Parade. Dadurch wird das System deutlich schneller. Außerdem ist es deutlich vereinfacht, verzichtet beispielsweise auf Berufsgeheimnisse und Anwendungsgebiete bei Fertigkeiten oder Modifikationen oder unterschiedliche Wirkdauern bei übernatürlichen Fähigkeiten. Um es kurz zu sagen: Man sieht DSK die Verwandtschaft zu DSA an, aber DSK ist trotzdem ein eigenständiges System. Crossover zwischen DSK und DSA sind durchaus möglich, und darauf wird im Regelwerk auch eingegangen. Es werden Handreichungen geboten, wie man dies gegebenenfalls umsetzen könnte und wo die Schwierigkeiten liegen dürften. Es gibt aber kein komplettes Konvertierungsset.

Frage: Wie sieht die Zukunft von DSK nach dem Crowdfunding aus? Wird es bei DSK eine fortlaufende Storyline geben?
Antwort: Aktuell gibt es keinen Plan für eigene DSK-Metaplots, aber ich möchte es so formulieren: Vorstellen kann ich mir da einiges. Ich tendiere momentan zu Lokalbänden ähnlich dem Havena-Lokalteil im Regelwerk, die jeweils Schwerpunkte auf bestimmte Einzelthemen legen. Aber dafür müsste es Autoren geben, die Zeit und Lust darauf haben. Ich alleine kann und will das aktuell nicht stemmen.

Krautfunded Die Schwarze Katze HIER noch ein wenig weiter! 🙂

>>> DSK – Trailer
>>> DSK Let’s Play

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter DSA, Kunst und Kultur, Netzwelt, RPG abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.