„Behördendschungel: Sorry, da können wir leider nichts machen, du Terrorist!“

Aus der Abteilung: „Erinnert ihr euch noch, wie sie gesagt haben, dass wir nichts zu befürchten haben, wenn wir nichts zu verbergen haben? – Stellt sich raus: Stimmt nicht.“ 😛

Behördendschungel - Da können wor leider nichts machen - Terrorist - Logo

Stellt euch kurz vor, ihr seid MARTIN MÜLLER, Arzt in Hamburg, und wollt euch ein Baugrundstück kaufen.  Alles läuft zuerst glatt, bis sich das Grundbuchamt  meldet und ABLEHNT, weil es über euch angeblich zahlreiche Treffer auf der Finanz-Sanktionsliste der EU gibt. #FiSaLis Ihr seid Terrorist und dürft kein Grundstück kaufen. Ihr wundert euch und schaut euch die Sanktionsliste mal an: Da stehen ein paar „Martins“ drauf, keiner davon seid ihr. Also nur ein dummer Irrtum, denkt ihr und sagt der Behörde Bescheid.  Der Behörde ist das aber egal, ihr seid halt Terrorist und steht auf einer Liste, fertig. Wirtschafts- und Innenministerium, Bundesbank, Auswärtiges Amt und auch BND & Verfassungsschutz können euch nicht helfen. Eine Bescheinigung der örtlichen Polizei, dass ihr kein Terrorist seid, wird auch einfach ignoriert. Die Behörde macht euch aber Hoffnungen: Wenn ihr euren Namen zu MOHAMMED MÜLLER ändert, ginge da vielleicht was … Was würdet ihr euch wohl denken? 😉

Diese Geschichte habe ich mir nicht ausgedacht, sie ist vom Namen her nur „andersrum„. -_- Mittlerweile hat das Grundbuchamt aufgrund des Pressedrucks anscheinend nachgegeben. 😛

>> Erst nach mehreren Anfragen von „Extra 3“ und dem Abendblatt gibt es ein vorläufig gutes Ende: Der Gerichtssprecher teilte mit, dass der Eintrag in das Grundbuch „heute erfolgt ist“. Er betonte, dass es wichtig sei, die Anti-Terror-Listen zu beherzigen. Dem Anästhesisten Mohamed El-Sayed steht nun beim Hausbau nichts mehr im Wege. Auch seinen Namen möchte er gern behalten. <<

Diese ganze etwas gruselige Geschichte lest ihr HIER oder HIER. o.O

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Politik, verbale Diarrhoe, Verkehrte Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu „Behördendschungel: Sorry, da können wir leider nichts machen, du Terrorist!“

  1. XD schreibt:

    Ich habe kein Bankkonto, kann bei keinem deutschen ISP einen Vertrag abschließen, ebenso bei keiner so genannten „gesetzlichen“ Krankenversicherung und erhalte kein Arbeitslosengeld II aufgrund meiner sexuellen Identität – ah, und meine Ausbildung wurde deswegen gekündigt und schon vor Jahren verlor ich deswegen einen Praktikumsplatz und auch einen Arbeitsplatz. Die nie beantworteten Bewerbungsschreiben zähle ich schon lange nicht mehr.

  2. sirdoom schreibt:

    😦 Das ist unglaublich scheiße. #Grmpf Kein ISP-Vertrag, weil kein Konto ist zwar scheiße, aber irgendwo sogar noch herleitbar, aber warum kein Konto? Gab es da nicht mittlerweile eine Gesetzesänderung, dass die da irgendwas anbieten müssen?

  3. XD schreibt:

    Ja, jede Bank ist rechtlich dazu verpflichtet, jede Kundschaft zu akzeptieren und zumindest ein Girokonto anzubieten. Aber zumindest was jede Bank angeht, die hier in Mainz eine Filiale gibt, kann ich bestätigen, dass das dieses Gesetz nicht einmal als Leitlinie betrachtet wird.

  4. sirdoom schreibt:

    #Grlm: An Presse stecken? Bei der Bafin verpfeiffen?

  5. XD schreibt:

    Ich habe es schon in mehreren Pressemitteilungen erwähnt, die an Lokalpresse, diverse Rundfunkstationen bis hin zur dpa gingen. Allerdings wurde es nirgendwo aufgegriffen.

  6. sirdoom schreibt:

    -_- #Hmpf

    Hilft wahrscheinlich auch nicht, aber ich erwähne es mal trotzdem: Bei der BAFIN beschweren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.