„Epstein, Epstein, alles muss versteckt sein!“

Ein US-amerikanischer Investmentbanker und Multimillionär, der ein guter Freund der Clintons und von Donald Trump war, der jahrzehntelang Minderjährige missbraucht hat, einen Kindersexring am Laufen hatte und mit Little Saint James eine eigene Insel mit dem lokalen Spitznamen Pedophile“ oder „Orgy Island samt eigenem Betonmischer zur Beseitigung von Beweisen am Start hatte, landet am Ende (nachdem er vorher schon mal mit einem unglaublich lockeren Deal davongekommen war, der von U.S.-Attorney Alexander Acosta, dem späteren Arbeitsminister im Kabinett Trump, eingefädelt worden war) doch im Metropolitan Correctional Center in New York (MCC New York). Und dort begeht JEFFREY EPSTEINSelbstmord„, bevor er auspacken kann, wem er alles die Minderjährigen zugeführt hat. o.O Ein wenig verdächtig klingt das jetzt schon, oder?

Epstein - Alles muss versteckt sein - Logo

Unter Einsatz einer Mischung aus Hanlon’s und Ockham’s Rasiermesser kann man sich zwar schnell zusammenreimen, dass ein stark selbstmordgefährdeter Epstein ohne anderen Ausweg in einer komplett überforderten und unterbesetzten Haftanstalt (was schon länger der Fall war, in den USA nicht ungewöhnlich ist und normalerweise kein Schwein interessiert) wirklich Suizid begangen hat, ganz ohne Fremdeinwirkung.

ABER in diesem Fall kommen so viele Dinge, Interessengruppen und Merkwürdigkeiten zusammen, dass Epstein noch für Jahrzehnte Stoff für Verschwörungstheorien liefern wird, insbesondere auch, weil es ja wirklich ein wenig verdächtig ist. Wir werden da jedenfalls noch häufig und LANGE was von hören. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, imperiale Politik, Netzwelt, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu „Epstein, Epstein, alles muss versteckt sein!“

  1. lawgunsandfreedom schreibt:

    Schon bei der FBI Untersuchung der Clintons sind diverse Zeugen überraschend verstorben oder haben Suizid begangen. Das scheint in solchen Kreisen häufiger vorzukommen, wenn die Gefahr besteht, daß inkriminierende Dinge ans Licht kommen könnten. (Genauso wie beim Fall Dutroux vor einigen Jahren, auch beim NSU-Komplex, usw.).

    … es bleibt spannend.

  2. sirdoom schreibt:

    Wobei ich gelesen habe, dass es zwei Fronten von betroffenen Tätern geben soll. Diejenigen, die nicht in den Dokumenten von 2008 drinstehen und die nur Epstein persönlich hätte belasten können und die froh sind, dass er „verunfallt“ ist.

    Diejenigen, die richtig am Fluchen sind, weil wenn Epstein tot ist, der Rechtsschutz gegen die weitere Veröffentlichung der 2008er Dokumente quasi nicht mehr existent ist, was echt scheiße ist, wenn man da mit drinsteht. Zumindest alle aus dem Umfeld würde ich gleich mal ausschließen^^ 😉

    #Tinfoil 😀

  3. sirdoom schreibt:

    >> The headache for Andrew intensified as a 2011 article in Vanity Fair resurfaced in which a friend talked about trying to persuade him to stay away from Epstein.

    A source told the magazine that they begged Andrew to cut Epstein off but the duke allegedly replied: ‚Stop giving me a hard time. You’re such a puritan.‘

    The conversation ‚descended into a screaming match‘ before Andrew said: ‚Leave me alone. Jeffrey’s my friend. Being loyal to your friends is a virtue. And I’m going to be loyal to him,‘ it was claimed. << [LINK: Flight logs prove Duke of York’s Epstein girl WAS at key locations and on each occasion Prince Andrew was never far away]

    Ob der MI-6 Epstein umgelegt hat? o.O #Tinfoil 😀

  4. lawgunsandfreedom schreibt:

    … diejenigen, die nicht in der 2008er Untersuchung drinstehen sind womöglich immer noch am Fluchen, weil das FBI derzeit viel tiefer gräbt als 2008. Da könnte durchaus noch was ausgebuddelt werden. Wird lustig.

  5. sirdoom schreibt:

    ^^ Da hoffen einige wohl stark, dass der oben erwähnte Zementmischer auch anständig eingesetzt wurde^^ O:)

  6. lawgunsandfreedom schreibt:

    Zementmischer hin oder her. Die CSI-Leute vom FBI haben Bodenradar und Presslufthämmer … 😉

  7. sirdoom schreibt:

    Wenn der Einsatz davon denn vom von Trump installierten FBI-Chef genehmigt wird! O:) 😉 Tax payer money soll doch nicht „verschwendet“ werden. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.