„Fahrradgate: Alles nur dummer Zufall“

Beim LEIPZIGER FAHRRADGATE soll die Polizei Leipzig gestohlene und sichergestellte, hochwertige Fahrräder quasi ausschließlich an Polizisten und Justizangehörige zu „Freundschaftspreisen“ weiterverkauft zu haben. Es geht um Korruption, Strafvereitelung im Amt, Diebstahl und Unterschlagung. o.O Und das sächsische Innenministerium hat versucht den Skandal geheim zu halten …

Fahrradgate - Alles nur dummer ZufallDer vom peinlich berührten Innenminister Roland Wöllner, für den die Brisanz des Falles „nicht erkennbar“ war, eingesetzte Ermittler Klaus Fleischmann (von 2005 bis 2007 sächsischer Landespolizeipräsident und anschließend bis 2017 Generalstaatsanwalt) kann nun VOLLKOMMEN ÜBERRASCHEND absolut KEINERLEI Anzeichen für kriminelle Aktivitäten bei der Leipziger Polizei erkennen. Das waren alles nur blöde Zufälle, Überforderung und Ungeschicklichkeit. Und insbesondere den Innenminister trifft KEINERLEI Schuld! Was man halt so „rausfindet„, wenn man gegen „sich selbst“ ermittelt. 😉 [LINK: Ermittler entlastet Innenminister und Polizei]

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Fahrradgate: Alles nur dummer Zufall“

  1. Manuel schreibt:

    Es ist alles wie es sein muss, gehen sie bitte weiter!

  2. sirdoom schreibt:

    Du hast ein unterschwellig bis schwellig aggressives „Bürger“ in deinem Satz vergessen! O:) 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.