„Shadowrun – Schattenload 06 – Extraload – Das Devil‘s RatWitch“

Der NOVAPULS/MEGAPULS liegt auf Eis, lang lebe der SCHATTENLOAD. Da der NOVAPULS die aktuelle Zeitlinie bei Shadowrun leider brutal überholt hat, muss ein wenig auf die Bremse getreten werden, bis sich das wieder angepasst hat. Aber keine Sorge, dafür gibt den SCHATTENLOAD und den EXTRALOAD! 🙂

Dieser ist ein Outplay-Magazin mit Hintergrundinfos, NSC-Werten, Abenteuervorschlägen mit Grundrissen wie bei den „Schnell & Dreckig“-Abenteuern und was uns noch so cooles für euch einfällt. Wie beim Novapuls wird der SCHATTENLOAD kostenlos sein, einmal im Monat als einseitige Veröffentlichung erscheinen und alle drei Monate in einer etwas größeren Version als EXTRALOAD mit mehr Informationen für mehr Spielspaß. Wir freuen uns, wenn ihr dem SCHATTENLOAD / EXTRALOAD genauso treu bleibt wie dem Novapuls. Und für inhaltliche Anregungen haben wir ein offenes Ohr. In dieser Ausgabe des EXTRALOADs findet ihr alles zu den kulinarischen und magischen „Genüssen“ im DEVIL’S RATWITCH! Inklusive original Rattenburger – Rezept!!! 😀

>>> SCHATTENLOAD 06 – EXTRALOAD – Das Devil‘s RatWitch

Devil's Ratwich - Logo - Schattenload 06 - Extraload
Alle Ausgaben des Novapuls und des Megapuls finden sich auf der Novapuls-Seite und alle Ausgaben des SCHATTENLOAD finden sich auf der Schattenload-Seite auf Shadowrun5.de von Pegasus Spiele!

Veröffentlicht unter Cyberpunk, RPG, Science Fiction, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Multi-Feature Review: Captive State – Happy Deathday 2U – Cold Pursuit – Polar – Vice (Der zweite Mann)“

Anmerkung – >>> Der Aufwand für jeden Film eine eigene Inhaltsangabe zu schreiben, alles mit zig Links zu versehen, Szenenbilder und Trailer einzubasteln, ist erstaunlich groß. o.O Als ich an der Review zu Avengers: Infinity War saß und davor stand, das ganze MCU einpflegen zu müssen und dabei nur noch die Wand anschreien wollte, wurde mir klar: Die Reviews müssen weniger aufwändig werden. Sorry, aber geht nicht anders. 😦 Es wird sicherlich irgendwann auch mal wieder längere Reviews zu einzelnen Filmen geben, aber erstmal gibt es stark konzentrierte Schlaglichter. 😛

MFR - Captive State - HDD2U - Cold Pursuit - Polar - Vice - Logo

Their power is a poison. Find the courage to resist. Join us. The match has already been lit. Watch for the signs. Wait for the signal. Be ready.“

CAPTIVE STATE möchte gerne ein dunkler Sci-Fi – Thriller mit politischen Untertönen sein. Aber dafür reichen leider weder das Budget noch die Fähigkeiten der Verantwortlichen. Und wenn Captive State dann am Ende doch noch Fahrt aufnimmt, ist es viel zu spät. Ein Remake, bei dem John Goodman seine Rolle nochmal spielt, innerhalb der Black Mirror – Anthologie wäre schön. FAZIT: 2 von 5 lahmen Widerstandskämpfern gegen Aliens im US-Ghetto. (LINK: Trailer)

We’re scientists. We solve the problem.“

HAPPY DEATHDAY 2U, die Fortsetzung des 2017 Überraschungs-Slashers-Hits Happy Deathday, baut den Science – Fiction – Anteil aus #Back2TheFuture, erhöht die Gagdichte und zieht beim Tempo an. Wie beim Vorgänger könnte man sich einen höheren Gewaltgrad wünschen, aber es passt sonst einfach alles zu gut zusammen, um deswegen großartig rumzumeckern. FAZIT: 3,5 von 5 zeitschleifenden Mordserien. 🙂 (LINK: Trailer)

Do you have any idea what I can do to you… on Yelp?

COLD PURSUIT / HARD POWDER ist der Versuch von Fargo und Brügge sehen… und sterben? in Colorado im Winter. Liam Neeson darf mal wieder rächen, diesmal aber sarkastisch und nicht so bierernst. Dazu schwarzer Humor und ein paar blutige Gewaltspitzen. FAZIT: 3 von 5 Pulverschnee-trockenen Bandenkriegsschießereien. (LINK: Trailer)

Try not to be scared.“
– Duncan Vizla, Auftragskiller

POLAR ist nicht John Wick, sondern DOBERMAN in bunteren Farben, sprich weniger gut choreographierte Kämpfen, dafür mit weitaus mehr beiläufiger wie sadistischer Gewalt und Nacktheit. Abseits einiger schicker Knall- und Schockeffekte herrscht aber leider Langeweile und Vorhersehbarkeit. Fazit: 2,5 von 5 „gewollt ‚edgy‘ aber nicht gekonnt“ – Auftragskiller – Rentenplänen. (LINK: Trailer)

The following is a true story. Or as true as it can be given that Dick Cheney is known as one of the most secretive leaders in history. But we did our fucking best.“

VICE – DER ZWEITE MANN ist ein starbesetzter Dick Cheney – Film der sich nicht so ganz entscheiden kann, ob er Doku-Drama, Komödie oder Superbösewicht-Film sein will. Was eine ganz eigenständige Mischung erschafft, die ein wenig sprunghaft und zerfasert ist, aber auch immer wieder wundervolle (bösartig-komische) Momente erschafft. Und natürlich ist das alles linksliberale Propaganda. 😉 FAZIT: 4 von 5 ölhaltigen Politsatiren. (LINK: Trailer)

Veröffentlicht unter Fantasy, Film, Kunst und Kultur, Politik, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Geschlechtertrennung in deutschen Freibädern?“

Stellen wir uns kurz vor, der Vertreter einer fremdländischen, nahöstlichen Expansionsreligion sorgt mitten in Deutschland dafür, dass in einem Freibad die Geschlechtertrennung eingeführt wird. Sogar im Tempel der aggressiven Expansionsreligion droht der Prediger mit dem Tod, wenn es keine Geschlechtertrennung geben würde. o.O Da würde es wohl einen Aufschrei geben, oder? Problem: Das ist jetzt alles ein wenig anders, als viele gerade gedacht haben. 😉

Geschlechtertrennung in deutschen Freibädern - LogoWir reden nämlich vom Freibad im Oldenburger Münsterland/Friesoythe im Jahr 1959, einer Insel des Katholizismus im protestantischen Norden, wo der Dechant/Dekan, also der Pfarrer mit Führungsaufgaben und in diesem Fall Vorsteher des Kirchenbezirkes, schon vorher bzgl. der Sittsamkeit auffällig geworden war. Doch das neue Freibad trieb den Dekan zur Höchstform:

>> Am 14. Juni verteidigte er [der Dekan] die Badeordnung in einer flammenden Predigt: Die moderne Badekleidung fördere die Entdeckerfreude auch zehnjähriger Kinder schon so ungemein, dass von diesem Alter an nur das getrennte Baden der Geschlechter Sitte und Moral gewährleisten könne. Andernfalls wolle er „lieber heute als morgen sterben“. << [Link]

Die Einwohner ware davon zuerst nicht besonders begeistert, bis die bundesweite Presse berichtete und man als religiöse Gemeinschaft zusammenhielt. 😛 Ein Jahr später wurde die Geschlechtertrennung im örtlichen Freibad klammheimlich wieder aufgehoben. 😉

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

„Shadowrun: Vorschau auf die Neo-Anarchistische Enzyklopädie“

[UPDATE: Die Neo-Anarchistische Enzyklopädie ist AB SOFORT überall erhältlich!]

NeoAnEnzy - Coming Soon - PromoIhr braucht dringend ein EDITIONSÜBERGREIFENDES Nachschlagewerk für die SECHSTE WELT? 🙂 Kein Problem! Die Neo-Anarchistische Enzyklopädie, die Übersetzung der „Neo-Anarchist Streetpedia„, bietet in detaillierten Einträgen und Beschreibungen einen Rundblick auf das Shadowrun-Universum. Von A wie Ares bis Z wie Zürich-Orbital können sich Spieler und Spielleiter mit diesem Buch wichtige Informationen für ihre Hintergründe oder Kampagne schnell und übersichtlich heraussuchen – egal für welche Edition.

SR - NeoAnEnz - ADL Sprüche - PromoOhne Anspruch auf Vollständigkeit haben Pegasus Spiele und die deutsche Redaktion noch ein paar Sachen drauf gepackt.

– Die Enzyklopädie wurde editionslos/editionsübergreifend gemacht – vom Thema war sie das auch schon vorher, im Layout ist sie das jetzt bei uns auch.
– Es wurden ein Dutzend neuer ADL-Einträge aufgenommen und andere ADL-spezifische Einträge bearbeitet. Neu dazugekommen sind etwa: Preußenstiftung, DeMeKo, Beloit, Brüggen, Kohlhoffsche Anomalie, …
– Außerdem wurden das Layout und die Spielrelevanz etwas gepeppt. Im Buch sind über 45 „Gerüchte und Mini-Infohäppchen, die Spieler und Spielleiter sofort zu Szenen, Abenteuern oder Hintergründen für ihre Settings am heimatlichen Spieltisch animieren sollen.

Die Neo-Anarchistische Enzyklopädie erscheint im dritten Quartal 2019 (mit Glück noch im Juli, es kann vielleicht auch August werden) und ist natürlich vorbestellbar.

> Neo-Anarchistische Enzyklopädie im Pegasus Spiele Shop <

Klappentext: „Es gibt viele Möglichkeiten, die Sechsten Welt zu erkunden: akribische Vorbereitung, ausgeklügelte Recherche, im Fluss des Chaos oder in dem man sich einfach ins kalte, brackige Wasser der Schatten stürzt. Der Weg in diesem Buch steht ganz im Zeichen der Ordnung. Doch Achtung, die Gefahr birgt sich immer in dem, was zwischen den Zeilen steht.

Veröffentlicht unter Bücher, Cyberpunk, RPG, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„China: Tian’anmen hat nicht stattgefunden und wenn doch war es gerechtfertigt“

HEUTE vor 30 Jahren ereignete sich in China das Tian’anmen-Massaker (was eigentlich eine falsche Bezeichnung ist, weil direkt auf dem Platz, niemand vom Militär umgebracht wurde, dafür aber im Rest der Stadt Säuberungen stattfanden, die 3000 bis 10.000 zivile Opfer forderten) und beendete den kurzen,  kleinen Pekinger Frühling (normalerweise werde damit die Lockerungen 1977/1978 und 1997/1998 #Hongkong bezeichnet).

China - Tian'anmen - nicht stattgefunden aber gerechtfertigt - Logo

Die chinesische Bewegung war u.a. von den Reformbestrebungen in der Sowjetunion inspiriert #Perestroika. Aufgrund der Besetzung des Platzes hatte die Regierung zuvor schon den sowjetischen Präsidenten Gorbatschow nicht auf dem Platz empfangen können, da die Studenten in ihm einen Hoffnungsträger sahen. Die wegen des Staatsbesuchs zahlreich anwesende internationale Presse machte die chinesische Demokratiebewegung und ihre Forderungen weltweit bekannt und erhöhte damit das Gefahrenniveau in den Augen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) noch weiter. Während in der Sowjetunion und in Osteuropa eine weitgehend friedliche Reform gelang, scheiterte dieser Versuch in China krachend. Nachdem es bereits am 3. Juni erfolglose Räumungsversuche gab, trafen um 00:00 Uhr am 4. Juni die ersten Soldaten am Tian’anmen-Platz ein, der jetzt nur noch von etwa 5000 Studenten besetzt war. Um 1:00 Uhr rollten Transportpanzer von Norden an den Platz. Die ersten wurden von Aufständischen mit Molotowcocktails angegriffen. Die Panzer und LKW zogen sich etwas zurück; bis 3:00 Uhr morgens hielt die Armee den Platz umzingelt und bereitete sich auf die Räumung vor, bis sich die Studenten am frühen Morgen zurückzogen und die Säuberungen in allen Teilen der Stadt begannen. Danach gab es eine Bestrafungswelle mit zahlreichen Todesurteilen, die dann IN China umschlug in ein „Es ist nichts passiert!“ oder lustigen WeChat/Weibo – Einträgen wie „1989 – Das Jahr zwischen 1988 und 1990!„. Nach Außen erzählt man eine andere Geschichte und meldet sich nochmal zum 30. Geburtstag mit:

Der Einsatz der Sicherheitskräfte war gerechtfertigt. Die Regierung hat damals korrekt gehandelt, indem sie Maßnahmen ergriff, um die politischen Turbulenzen zu stoppen. Deshalb ist China stabil. Ich kann nicht verstehen, wieso  China immer noch vorgeworfen wird, den Vorfall nicht korrekt gehandhabt zu haben.
Verteidigungsminister Wei Fenghe beim Shangri-La-Dialog 2019 in Singapur

Währenddessen wissen viele junge Chinesen buchstäblich nicht, was damals eigentlich passiert ist und hunderte Überwachungskameras beobachten jeden Winkel des Tian’anmen-Platzes und sobald mehr als drei bis vier Leute zusammenstehen, schreiten Beamte des Ministerium für öffentliche Sicherheit (MPS) sofort ein, um im Ansatz eine eventuelle Demonstration zu verhindern. Es liegt am Rest der Welt, das Gedächtnis für dieses Ereignis zu sein und nicht vor der KPCh einzuknicken.

 

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Legende, Netzwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Shadowrun – Schattenload 05 – Der SwissMetro-Bahnhof in Zürich-West“

Der NOVAPULS/MEGAPULS liegt auf Eis, lang lebe der SCHATTENLOAD. Da der NOVAPULS die aktuelle Zeitlinie bei Shadowrun leider brutal überholt hat, muss ein wenig auf die Bremse getreten werden, bis sich das wieder angepasst hat. Aber keine Sorge, dafür gibt den SCHATTENLOAD! 🙂

Schattenload 05 -SwissMetro-Bahnhof Zürich-West - Logo

Dieser ist ein Outplay-Magazin mit Hintergrundinfos, NSC-Werten, Abenteuervorschlägen mit Grundrissen wie bei den „Schnell & Dreckig„-Abenteuern und was uns noch so cooles für euch einfällt. Wie beim Novapuls wird der SCHATTENLOAD kostenlos sein, einmal im Monat als einseitige Veröffentlichung erscheinen und alle drei Monate in einer etwas größeren Version mit mehr Informationen für mehr Spielspaß. Wir freuen uns, wenn ihr dem SCHATTENLOAD genauso treu bleibt wie dem Novapuls. Und für inhaltliche Anregungen haben wir ein offenes Ohr. In dieser Ausgabe des SCHATTENLOAD bekommt ihr den SwissMetro-Bahnhof in Zürich-West, was uns alle daran erinnern sollte, dass man sich auch mal den Datapuls: Schweiz oder gleich das Schattenhandbuch 4 anschauen sollte. 😉

>>> SCHATTENLOAD 05: Der SwissMetro-Bahnhof in Zürich-West <<<

Alle Ausgaben des Novapuls und des Megapuls finden sich auf der Novapuls-Seite und alle Ausgaben des SCHATTENLOAD finden sich auf der Schattenload-Seite auf Shadowrun5.de von Pegasus Spiele!

Veröffentlicht unter Cyberpunk, Netzwelt, RPG, Science Fiction, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Überwachung: Ein NSA – Catch-22“

Überwachung - Ein NSA Catch-22 - Logo

Die anlasslose Telekommunikationsüberwachung von US-Staatsbürgern durch die NSA ist  eindeutig illegal!“

Ja, aber sie können ja gar nicht beweisen, dass sie überwacht werden und die veröffentlichten Leaks durch Verräter wie Snowden reichen als Beweis natürlich nicht aus und sind garantiert manipuliert.“

Dann klagen wir auf Auskunft, ob wir überwacht werden/wurden, um dann dagegen  klagen zu können!“

Klage abgewiesen, denn aus Gründen der Nationalen Sicherheit kann die NSA leider nichts dazu sagen, ob sie überwacht werden oder nicht. Denn wenn dem so wäre, wäre das illegal und würde dann vielleicht sogar verboten werden oder jemand würde in den Knast wandern. Das bedroht halt die NATIONALE SICHERHEIT der USA. Da kann man wohl nichts machen.“ [LINK: Erneut Klage gegen NSA-Massenüberwachung abgewiesen]

Tja, bei diesem Catch-22 – Dilemma kann man dann wohl leider nichts tun. 😛 -_-

Veröffentlicht unter Cyberpunk, imperiale Politik, Netzwelt, Politik, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare