Schlagwort-Archive: Mathias Döpfner

„Ausgleichende (Presse-) Gerechtigkeit“

Zeitungssterben und damit Kultursterben! Das Ende einer Ära, wir werden alle sterben. Die Frankfurter Rundschau verschwindet – was zu Jubelstürmen im konservativ-rechten Lager führte – und auch die Financial Times Deutschland, die seit Gründung hochdefizitär arbeitet, sprich in all den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Kunst&Kultur, Netzwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„WTF? – Geburtsfehler“

Manchmal liest man nichtsahnend ein relativ langweiliges Interview. Es steht eigentlich nichts wichtiges drin, nur ziemlich viel Gelaber. Das Thema an sich ist interessant, weswegen man überhaupt angefangen hat, den Text zu lesen, aber nach wenigen Sekunden liest man nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Kunst&Kultur, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar