„The Girl with the Dragon Tattoo“

Stieg Larsson-Romane sind eigentlich so gar nicht meine Baustelle und die schwedische Verfilmung von The Girl with the Dragon Tattoo/Verblendung war mal so richtig lahm. So gesehen können Remakes und Neuverfilmungen ab und an doch ein Segen sein. David Fincher hat gerade mit Daniel Craig und Rooney Mara The Girl with the Dragon Tattoo neu abgedreht und es sieht verdammt gut aus. Und dass der mittlerweile OSCAR-prämierte Trent Reznor für die Musik zuständig ist nur das Sahnehäubchen. Sieht man alleine an dem sehr geilen Led Zep Remix vom Immigrant Song.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu „The Girl with the Dragon Tattoo“

  1. Agent Pöhlemann schreibt:

    Hm… Optisch sehr am Original angelehnt. Film wie Schauspieler. Bin gespannt!
    Mein Tipp: Mehr Action am Ende, dafür eine entschärfte Vergewaltigungsszene…

    Ich fand den schwedischen gar nicht so schlecht, die zwei anderen der Trilogie fielen aber dann massiv ab.

  2. sirdoom schreibt:

    Wie gesagt, eigentlich nicht so meine Baustelle und da ist Finchers Version ganz einfach auch ein anders Kaliber. Mehr Action dürfte stimme, was das weglassen angeht, wäre ich mir jetzt bei Fincher nicht so sicher, wenn er schon mal R-Rated darf 😉

  3. M schreibt:

    Man muß bei der Neuverfilmung allerdings bedenken, diese ist primär für die USA, weil dort angeblich niemand (böse Intellektuelle ausgenommen) in Filme geht, die nicht von amerikanischen Studios produziert wurden.

    Die Ikea-Fassung fand ich ziemlich gelungen, welche, und wo, Veränderungen vorgenommen worden sind, macht jedoch neugierig. Mal gucken, was die Jungs von schnittberichte dazu abliefern werden.

  4. sirdoom schreibt:

    Und wieder macht einer den Kardinalsfehler: Es gibt keine Filme die nicht in Hollywood und von Amis oder eingebürgerten Amis gedreht werden. Außer bei Fernsehserien und -filmen, da existiert noch Canada… Sie Kommunist! 😉

  5. Agent Pöhlemann schreibt:

    Du meinst… wie bei Taxi?

    Interessanterweise werden aber meist nur die ersten Teile einer französischen Klamaukserie verhollywoodisiert. Wahrscheinlich sind die Sequels dann selbst den Amis zu verquer…

  6. Cunningham schreibt:

    Wie bitte? Die Volksrepublik Canada?

  7. sirdoom schreibt:

    Als Europäer darf ich mal anmerken: Es gibt kein US-Taxi-Remake!!! Genausowenig wie es Highlander 2 gibt oder Pink Panther mit Martin/Reno! Hat was mit Selbstschutz und geistiger Gesundheit zu tun. Womit ich damit Highlander 2 Unrecht tue, der gar nicht so mies wäre, wenn er nicht versuchen würde Highlander zu sein.

  8. sirdoom schreibt:

    Schau dir ihr Medizinsystem an, die müssen mindestens Sozialisten sein!!!

  9. Agent Pöhlemann schreibt:

    Hmja… ich mein, ich hab mir Taxi 4 angeschaut.
    Aber Taxi mit Queen Latifah?
    Ich bereue es jemals im Kino zufälligerweise den Trailer abgespielt bekommen zu haben!!!

  10. Agent Pöhlemann schreibt:

    Ach übrigens: Es gibt noch eine Bollywood-Variante, mit einem schmeichelnden Titel: http://de.wikipedia.org/wiki/Dhoom!_%E2%80%93_Die_Jagd_beginnt

  11. sirdoom schreibt:

    Ich habe das US-Taxi-Remake mit einen Blitzdings aus meinem Gedächtnis gelöscht, bis auf Gisele Bündchen 😉

    AGENT PÖHLEMANN! Der Film hat mit Taxi nichts zu tun, die Überleitung ist also fadenscheinig und der dafür Verantwortliche bereut die Sache auch schon ganz schön bitter, da bin ich mir ziemlich sicher. *muahahaha*

  12. Agent Pöhlemann schreibt:

    Dhoom 2:

    Laut Regisseur wurde Dhoom! tatsächlich von Taxi inspiriert und greife relevante Storyelemente auf. Ha!

  13. sirdoom schreibt:

    Memo an mich: Wachrotation der totalen Karl-Arsch-Außenposten ändern, Pöhlemann hat sich für splche Aufgaben gerade qualifiziert…

    ^^Ist kein Argument. Der Regisseur von „Ökofilm mit Unsterblichen Schwertschwingern“ behauptet auch von Highlander inspiriert worden zu sein, und dass obwohl es nachweislich kein Highlander 2 gibt. Was kommt als nächstes Agent Pöhlemann? Behaupten sie am Ende noch, dass es mehr als 3 Star Wars-Teile gibt, am Ende sogar noch sogenannte Prequels? Lächerlich!*g*

  14. Agent Pöhlemann schreibt:

    Nein, zu den Star Wars Teilen habe ich eine andere Theorie:

  15. sirdoom schreibt:

    Hab ich auch schon mal verlinkt, ich halte das nicht für eine Theorie sondern für die unumstössliche Wahrheit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.