“Winter OPC 2014 – Die Downloads sind da!”

Viele Leute haben letztes Jahr bei der Winter OPC 2014 mitgemacht und dabei viele Inhalte erschaffen und Preise abgeräumt! Nun gibt es die Ergebnisse für jeden zum anzocken! :)

Winter OPC 2014 - Die Downloads sind daAktuell Es gibt 72 vielseitige Einseiter: Abenteuer und anderes RPG-Material quer durch die Bank und durch alle Genres – und auch zu vielen, vielen Systemen. PLAY IT! :)

>> Download WOPC 2014 – 72 vielseitige Einseiter <<

Veröffentlicht unter RPG | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“US Presidential Election 2016 – Keine Frage des Geburtsortes”

Bald geht es wieder los. 2016 steht die 58. Präsidentschaftswahl in den USA an. Wird es am Ende einen epischen Familienkrieg geben? Ein Rematch zwischen der Clinton-Familie und der Bush-Dynastie? Hillary Clinton vs Jeb Bush? Kann sein. Ist sogar irgendwo wahrscheinlich. Aber heute geht es erstmal um Ted Cruz, Geburtsorte und den amtierenden Präsidenten Barack Obama.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAls Obama damals antrat, tobte sich recht bald eine Debatte aus, bei der die Tea Party-Bewegung und Fox News sich von ihrer “besten” Seite zeigen konnten. Denn war Obama nicht ein Ausländer? Im Ausland (Kenia) geboren, Vater Ausländer und bei der Mutter war man sich nicht so sicher? Und ist Hawaii überhaupt wirklich ein Teil der USA? Und die Geburtsurkunde ist sicherlich eine Fälschung! Alles ausführlich nachzulesen bei “Präsident Obama Geburtsort-Verschwörungstheorien“. Und das war damals keine Randgruppenerscheinungen, sondern ein wirkliches Thema. o.O

Womit wir dann auch beim derzeitigen texanischen Senator Ted Cruz angekommen sind. Gegen Krankenversicherung, gegen Abtreibung, gegen die Verschärfung von Waffenkontrollgesetzen. Ein Darling der Tea Party und des rechten Flügels der Republikaner, der das ganze republikanische Bewerberfeld nach rechts treibt und damit sogar eher Hillary Clinton nützlich sein könnte [Link: Cruz – Clintons Joker]. Aber Ted Cruz hat auch eine interessante, familiäre Geschichte. Sein Vater ist ein kubanischer Flüchtling, der Ted Cruz’ Mutter in Kanada kennengelernt hat. Und in Kanada wurde Ted Cruz auch geboren. Woran nur erinnert einen das bloß? Jetzt könnte man ja vermuten, dass es einen riesigen Aufschrei gibt, weil ein “Ausländer” illegalerweise US-Präsident werden will. Aber es gibt eine kleine Überraschung: Nichts. Nada. Totale Stille! Das Thema wird von denen, die darüber ausrasten müssten, geht man von ihrem Verhalten bei Präsident Obama aus, komplett ignoriert und ausgeblendet. Aber das wird sicherlich nichts mit der Hautfarbe zu tun haben… ;)

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

“Die Sache mit dem Kopftuchverbot”

Muslimische Lehrerinnen, die mit Kopftuch an öffentlichen Schulen unterrichten, waren und sind seit vielen Jahren ein kontroverses Thema. Die meisten Bundesländer haben das Kopftuch im Unterricht mittlerweile generell untersagt. Zu Unrecht, entschied jetzt der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts und korrigiert damit eine alte Entscheidung des Zweiten Senats. [Link: Kein pauschales Kopftuchverbot]

Die Sache mit dem Kopftuch - LogoEin pauschales Kopftuchverbot für Lehrerinnen ist grundgesetzwidrig, weil es die Religionsfreiheit nicht ausreichend berücksichtigt. Laut der Entscheidung muss im Einzelfall geprüft werden, ob eine religiöse Kopfbedeckung tatsächlich geeignet ist, den Schulfrieden zu stören. Dazu kommt dann noch, dass die Ausnahme vom Verbot religiöser Bekundungen für die “Darstellung christlicher und abendländischer Bildungs- und Kulturwerte oder Traditionen” als Privilegierung christlicher Symbole vollkommen überraschenderweise gegen das Grundgesetz verstößt.

Was natürlich alles vollkommen absehbar war und es wundert eigentlich eher, wieso es so lange gedauert hat. Natürlich ist mit dem Abschnitt “Ausnahme ist, wenn eine konkrete Gefahr für den Schulfrieden gesehen wird” immer noch ein Schlupfloch vorhanden, was aber durchaus in beide Richtungen arbeiten und genauso christliche und andere, religiöse Symbole treffen könnte.

So sind denn auch wütende Stimmen zu hören, da der Untergang des Abendlandes – mal wieder – droht: >> Die CSU wolle sich das Urteil genau anschauen und Konsequenzen prüfen. “In jedem Fall werden wir in Bayern alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen, damit das Christentum bei uns in Bayern privilegiert bleibt und weiterhin das prägende Wertefundament für unsere Gesellschaft ist.” << [Link: Religionsfreiheitskatastrophe]. Was natürlich ebenfalls nicht haltbar sein wird, auch wenn sicherlich alles probiert werden wird.

Das Problem sehe ich übrigens ganz woanders: Das Kopftuch ist in diesem Zusammenhang imho gar kein religiöses Symbol und lässt sich im Koran auch nirgends finden. Stattdessen ist es ein frauenunterdrückendes Machtsymbol eines patriarchalen Herrschaftssystems. Und sollte deshalb NIE getragen werden. ;)

Veröffentlicht unter imperiale Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

“Review – The Equalizer”

TEQ - LogoBoston: Robert McCall [Denzel Washington, u.a. Unstoppable – Außer Kontrolle, 2 Guns, The Book of Eli und Safe House] führt als Angestellter in einem Baumarkt ein unscheinbares Leben. Doch das war nicht immer so. Und manche Verhaltensweisen sind schwer abzulegen. Als die junge Prostituierte Teri [Chloë Grace Moretz, u.a. Kick-Ass, Kick-Ass 2, Texas Killing Fields – Schreiendes Land und Dark Shadows] von ihrem Zuhälter Slavi [David Meunier] verprügelt wird, greift McCall ein und es gibt jede Menge Tote.

TEQ04Slavi war allerdings ein kleines, aber doch bedeutsames Rädchen in einem viel größeren Geschäft. Und so schickt Mafia-Oligarch Pushkin den Ex-Speznaz Problemlöser Teddy [Martin Csokas]  in die USA. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, welches zügig eskaliert. McCall muss einsehen, dass er wieder zu der Person werden muss, die er früher einmal war, ohne Rücksicht auf Verluste…

TEQ02Im Remake auf der großen Leinwand der gleichnamigen US-Fernsehserie The Equalizer darf sich Antoine Fuqua [u.a. Olympus Has Fallen] anfänglich mal etwas Zeit nehmen, um den Alltag des Protagonisten unter die Lupe zu nehmen. Dafür ist die kommende Gewaltexplosion dann um so heftiger und blutiger. Washington spielt seine Paraderolle als alternder, stiller Held zwar ohne OSCARverdächtige Momente, aber grundsolide. Chloë Moretz wirkt hingegen etwas verschwendet und verschwindet zwischendurch einfach mal ohne große Erklärung aus der Handlung, während Martin Csokas schön psychopatisch sein darf. Dazu gibt es einige schicke Kamerafahrten und gediegene, handwerkliche Actionszenen.

TEQ03The Equalizer riecht aus jeder Pore nach “oldschool“, sprich kein hektischer Aufbau, “echtes” Kunstblut und handgemachte Action. Wer das mag wird hier sehr gut bedient. Allerdings hakt es aber doch an einigen Stellen im Drehbuch und der Aufbau ist vielleicht etwas zu lang geraten. Insgesamt gibt das trotzdem 3,5 von 5 blutigen HomeMart(TM) – Hämmern!

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

“Corporate Bullshit – Die Extrameilen-Auszeichnung”

UPDATE siehe unten…

Große Firmen neigen dazu, ihren Mitarbeitern einzureden, dass es GUT ist ausgebeutet zu werden. Weil ja alle ZUSAMMEN für EIN Ziel arbeiten. Für das Gute und die Menschheit oder so. Und die interne “Corporate Propaganda” – Abteilung schickt dann jede Woche tolle Beispiele rum, wie sich der heldenhafte Arbeiter für seinen Konzern zerreißt. Da werden dann arme Leute gefeiert, die z.B. 12-18 Stunden pro Tag über drei Monate arbeiten und als dank einen feuchten Händedruck bekommen. Damit soll natürlich Druck ausgeübt werden, sich für nichts aufzuopfern. #angstessenseeleauf

Corp Bullshit - Die Extrameilenauszeichnung - LogoDer folgende Text kommt aus einem großen, internationalen Konzern und wurde inhaltlich nicht verändert. Nur einige Details wurden verfremdet. Da ist man doch umgehend motiviert! ;)

>> We Are XYZ, We Are The People. WIR GEHEN DIE EXTRAMEILE! Und wieder haben wir erstaunliche Geschichten über XYZ-Mitarbeiter, welche die Extrameile gehen. Für unsere Kunden, für die Firma, für UNS! Der Gewinner der Extrameilen-Auszeichnung ist diese Woche John Selbstausbeuter. Bevor John in der SPS-Abteilung arbeitete, hat er bei der Export-Abteilung gearbeitet. Natürlich war er begeistert und begierig all die neuen Dinge in seiner neuen Abteilung zu lernen. Aber trotzdem hat er seine Kollegen in der Exportabteilung nicht vergessen und nachdem er tagsüber an seiner neuen Stelle gearbeitet hat, ist er danach immer über drei Monate lang noch zu seinen Kollegen bei Export, um dort bis 22:00 zu helfen! Ein wundervolles Beispiel für jemanden, der voller Begeisterung für unsere Arbeit hier ist! Aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende: Da gerade ziemlich viele Krankmeldungen bei Export vorliegen, ist John Selbstausbeuter ohne zu zögern sofort wieder eingesprungen und hilf jeden Tag nach seiner Schicht weiter aus. Ein wahrer EXTRAMEILEN-Gewinner! GO FOR IT! <<

UPDATE: Auch diese Woche gab es wieder einen Extrameilen-Preis! Er geht an die Mitarbeiter einer Stadt mit EZB-Neubau, die trotz Stadtkrieg ihre Gesundheit freiwillig(!) riskieren und sich zwischen den Fronten bewegen um Corporate Affairs zu erledigen. Auf Platz 2 landet Blödi Backup, der freiwillig(!) seine Mitarbeiter ausgefragt hat, was sie eigentlich so den ganzen Tag machen. Als diese dann anch und nach entlassen wurden, um Kosten zu sparen, gab es keinerlei Ersatz, falls es zu einem Ausfall kam. Was täglich passierte. Aber zum Glück wusste Blödi Backup ja, was Sache war und machte neben seinem eigentlich Job auch den ganzen Rest. Und dann ist da natürlich noch Dumpfi Dumpfmann, der während der Grippesaison freiwillig(!) die Krankheitsvertretung für ALLE gemacht hat und jeden Tag freiwillig Doppelschichten geschoben hat und im Büro geschlafen hat. Alles EXTRAMEILEN-Gewinner! GO FOR IT!

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Shadowrun, verbale Diarrhoe, Verkehrte Welt | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

“Shadowrun – Novapuls – 2/2077 – Eine tierische Sauerei”

sr5-novapuls-2077-demeko-logoDer novapuls ist ein E-Newsfax, das kontinuierlich monatlich von Pegasus Spiele für Shadowrun herausgebracht wird. Mit Hilfe der deutschen Autoren und Redaktion werden über dieses Medium Metaplots, politische Vorgänge in der ADL, internationale Ereignisse und ähnliches noch stärker zum Leser gebracht, der so die Welt von Shadowrun direkt miterleben kann. Und dies bislang ausgesprochen regelmäßig und mit Vorlauf! Zu besonderen Anlässen gibt es auch den größeren extrapuls. Seit dem Erscheinen der 5. Edition von Shadowrun hat der novapuls einen Sprung ins Jahr 2075 gemacht und ist mittlerweile 2077 angekommen.

SR - Wildwechsel - CritterattackeDer aktuelle novapuls wirft einen Blick auf das Rätsel um die verschwundenen Critter-Publikumslieblinge im Critterpark Walsrode, die zunehmenden Überfälle auf Tiertransporte im RRP, einen potentiellen Daten-GAU bein BKA was die grausamen Schickeria-Morde angeht und außerdem spielen die Riesenwildschweine in Berlin und das Wetter allgemein verrückt! o.O

>>> Download NOVAPULS 2/2077 <<<

Alle Ausgaben des novapuls  finden sich auf der novapuls-Seite von Shadowrun5.de von Pegasus Spiele! Anmerkung: Mit Shadowrun 5 ändert sich hier im Blog die Nummerierung für den novapuls und neue Ausgaben werden mit einfach Monat und Jahreszahl gekennzeichnet.

Veröffentlicht unter RPG, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Review – Interstellar”

IS - LogoDo not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Do not go gentle into that good night von Dylan Thomas

IS03In der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts ist die irdische Biosphäre so stark geschädigt, dass die Zukunft der gesamten Menschheit unmittelbar bedroht ist. Die industrielle Zivilisation befindet sich im Niedergang, die Menschheit wurde stark dezimiert und eine Hauptnahrungsquelle nach er anderen geht durch Krankheiten und ein kollabierendes Ökosystem zu Grunde. Die im Geheimen agierende NASAoffiziell will für solchen Luxus wie Weltraumfahrt niemand mehr Ressourcen abzweigen – hat allerdings einen Plan. Die NASA hat in der Nähe des Saturn ein Wurmloch entdeckt, welches in eine andere Galaxie zu einem Planetensystem um ein Schwarzes Loch namens Gargantua führt. Im Rahmen eines Programms namens “Lazarus” wurden zehn Jahre zuvor zwölf Wissenschaftler durch das Wurmloch geschickt, mit dem Ziel, dort bewohnbare Planeten zu finden, auf denen Menschen angesiedelt werden können. Aufgrund der Zeitdilatation in der Nähe des Schwarzen Lochs können aus dem Wurmloch nur rudimentäre Signale empfangen werden.

IS01Nun soll eine letzte Mission Gewissheit bringen, ob die Menschheit noch zu retten ist. Der Farmer und frühere NASA-Pilot Cooper (Matthew McConaughey, u.a. Der Mandant) stolpert eher “zufällig” über das NASA-Projekt unter Leitung von Professor Brand (Michael Caine, u.a. Die Unfassbaren – Now You See Me), wird aber umgehend verpflichtet, auch wenn er zuerst seine Familie und insbesondere seine Tochter Murphy (Mackenzie Foy/Jessica Chastain, u.a. Texas Killing Fields und Zero Dark Thirty), nicht verlassen will. Aber es gibt keinen anderen Ausweg. Zusammen mit Dr. Amelia Brand (Anne Hathaway, u.a. The Dark Knight Rises), der Tochter des Professors, und den zusätzlichen Wissenschaftlern Romilly und Doyle, sowie von den beiden von KIs gesteuerten Robotern TARS und CASE, machen sie sich mit der Endurance auf den Weg, um die anderen Astronauten, wie Dr. Mann (Matt Damon, u.a. Green Zone, Contagion, Elysium und Monuments Men – Ungewöhnliche Helden), zu finden, die Quantendaten zur Fertigstellung der Großen vereinheitlichten Theorie zu sammeln und die Menschheit zu retten.

IS02Christopher Nolan (u.a. Inception und The Dark Knight-Trilogie) will mit INTERSTELLAR einfach sehr viel und versucht das teilweise mit der Brechstange zu erreichen. Und damit das auch jeder versteht, wird sehr, sehr viel erklärt, was man dann teilweise doch lieber hätte sein lassen sollen. Er klagt den sorglosen Umgang mit der Erde an, den Kampf gegen die Wissenschaft und die neue Anti-Intellektualität. Er will neue Grenzen erkunden und überschreiten und lobpreist die “can do” – Mentalität. Dazu gibt es Wurmlöcher, Schwarze Löcher, Quantensingularitäten, KIs und Roboter. Alles ein ganz schöner Brocken. Aber wenn man sich trotz dieser Schwächen einfach mal drauf einlässt, wird man mit einem der wohl imposantesten Weltraumabenteuer seit 2001 belohnt.

IS04McConaughey spielt den familiären Ace Pilot aus “Texas” grundsolide, Anne Hathaway ist zwar nah dran, versaut es aber nicht und Matt Damons Charakter kann man wunderbar hassen und er spielt das [Spoilerzensur] hervorragend. Die heimlichen Stars des Films sind aber eindeutig CASE und TARS, die beiden Smart Metal (TM) – Roboter aus Armeerestbeständen. Dazu gibt es einen für Hans Zimmer-Verhältnisse gewagten Bombast-Soundtrack und berauschende Bilder, die übrigens natürlich am Besten im Kino aussehen, je größer die Leinwand, um so besser! Je nachdem wie stark die Nerdbrille ist, durch die man schaut, pendelt Interstellar zwischen 3,5 und 5 von 5 gigantischen, schwarzen Löchern! Aber wer auf SciFi-Filme steht, kommt hier eigentlich eh unmöglich dran vorbei ;)

>>> Wrinkles in Spacetime – the warped astrophysics of Interstellar

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar