„Alle Schäfchen ins Trockene…“

Ich wollte zu der seit 2007 andauernden Banken- & Finanzkrise eigentlich mit Absicht nichts weiter sagen. Als ich dann heute las, dass das 35 Mrd(Mrd = MILLIARDEN!!!) € (€ = EURO, nicht Algerischer Dinar) Rettungspaket für die Hypo Real Estate geplatzt ist, konnte ich es mir leider nicht mehr verkneifen.

Während Josef Ackermann Staatshilfen fordert – was wohl die ehemaligen Mitarbeiter der Deutschen Bank dazu sagen, die im Jahr der Monstergewinne gefeuert wurden? – sah es ja ursprünglich so aus, als ob die Hypo Real Estate mit 35 Mrd € Peanuts ganz einfach gerettet werden kann, wurde nun „überraschend“ festgestellt, das da doch noch ca 65 Mrd €(Gesamt: 100 Mrd €) fehlen. Konsequenz:

Während der normale Anleger eine Woche im Schlaf gelegen hat, ob der anstehenden Rettung seiner Felle, wette ich 1000 Immobilienfonds darauf, dass die Hypo von Insidern längst abgegrast wurde. Da ist nichts mehr zu holen, die Kleinanleger sind geliefert und am Montag kommt der Fallout.

Und dabei sind die 65 Milliarden € nur der absolute Anfang! Gönnen wir uns den Spass, rechnen mal nach und wagen einen kurzen Blick in die hinteren Seiten des jüngsten Quartalsberichts der HRE, um uns zu vergewissern, dass da noch ganz andere Summen im Raum stehen: kurzfristig mindestens 184 Mrd Euro!

Banken und Kreditinstituten schuldete die HRE per 30. Juni demnach imposante 128 Mrd €, davon 43 Mrd € bereits fällig, sowie weitere 71 Mrd € im Laufe der nächsten 9 Monate.

Ihren Kunden schuldet die HRE auch ein paar Mark, nämlich runde 5 Mrd €, die aktuell fällig sind, sowie weitere 6 Mrd €, die in den nächsten 9 Monaten fällig werden.

Und schließlich hat die HRE – wie jede andere schlaue Bank in Zeiten wie diesen – natürlich auch einen Haufen Schulden in verbriefter Form an den Hacken: schlanke 20 Mrd €, die aktuell fällig sind, sowie weitere 39 Mrd €, die in den nächsten 9 Monaten zur Tilgung anstehen. Wollen wir zum Abschluß also mal rekapitulieren:

-Stand heute fällig: ca 68 Mrd Euro

-In den nächsten 9 Monaten fällig: 116 Mrd Euro

-In den nächsten 5 Jahren fällig: 79 Mrd Euro

-Danach fällig: 85 Mrd Euro

-Summe: 350 Mrd Euro

Und der Goldpreis wird munter weitersteigen.

Es ist ja nicht so, dass es nur um Immobilien und 1-2 faule Kredite geht. Die Versicherer und Rückversicherer sind auch noch dran, als Anhängsel der Immobilienkrise und wie lange die Kreditkartenblase in den USA noch dichthält, steht auch in den Sternen. Mein Tipp sind insgesamt ca 2 Billionen € Miese alleine in Deutschland, bei konservativer Rechnung. Die Bilanzfälschungsabteilungen diverser deutscher Banken schieben nicht umsonst gerade Überstunden. 

Mir fällt da spontan ein Artikel vom März 2008 ein, als alles offiziell noch gar nicht so böse aussah…

Apropos Domino-Effekt

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu „Alle Schäfchen ins Trockene…“

  1. sirdoom schreibt:

    Die letzten ca 15 Comics sind Gold!*g*

    BTW, da muss ich doch gleich mal nachschauen, wie viel meine Barren in den letzten paar Stunden im Wert gestiegen sind…

  2. Farmerboy schreibt:

    Ich bevorzuge aktuell Kupfer…*g*

  3. sirdoom schreibt:

    Zum Einkauf oder als Leerverkauf auf jeden, ist ja in den letzten 52 Wochen um 3200 USD pro Tonne gefallen, im Verkauf also ehr ungünstig, aber ich hör das Anziehen des Kurses schon antraben…

  4. Farmerboy schreibt:

    Geduld und keine Panik halt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..