„Less Than Meets the Eye“

Transformers Soundwave Concept Art

Wer bei Transformers – Die Rache eine Story sucht, obwohl der Film von Michael Bay ist, dem ist einfach nicht zu helfen, Ende. Transformers 2 ist Hightech-Military-pOrn mit Slapstick-Einlagen in beeindruckenden Aufnahmen! Es kracht, zischt, explodiert, röhrt, ballert aus allen Ecken. Schon das Anfliegen der Sterne beim Erscheinen des Paramount-Logos ist mit mehr Dolby Surround-Effekten unterlegt als 2 generische Blockbuster zusammen. Die Mädels sind heiß, die Jungs entweder geniale Nerds oder toughe Militärs und der Held darf einen Kompromiss aus beidem darstellen.

Megan Fox01

Allerdings krankt der Film ganz eindeutig am Bad Boys 2 Syndrom: Laut, cool, gestylt, bombastisch, aber nicht nur seelenlos, sondern auch noch einfach zu lang – siehe auch Fluch der Karibik 3 – mit zu vielen eingestreuten Nebensächlichkeiten, die vollkommen irrelevant sind.

Wenn man es schafft sein Gehirn auszuschalten, Explosionen, schicke Mädels, leichte Witze und Military-pOrn mag, dann ist der Film toll. Die Magie der alten Transformers-Serie wird aber leider nie eingefangen, obwohl man sich großzügig bedient hat, was Storyfetzen angeht.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst&Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Less Than Meets the Eye“

  1. Pingback: „Gelber Sack“ « sirdoom’s bad company Weblog

  2. Pingback: “The Avengers – Review” |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.