„Die Flüchtlingskrise und die GOP“

2016 findet die 58. Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika statt und bei der GOP (Grand Old Party)/den Republikanern laufen die Vorwahlen schon auf Hochtouren und der Kandidatenpool überbietet sich regelmäßig mit neuem Unsinn, um die Gunst der Basis zu erlangen. Und nach den Anschlägen von Paris wird nochmal so richtig aufgedreht…

Flüchtlingskrise und die GOP - LogoNormalerweise würden sich die aktuellen Spitzenreiter bei den Vorwahlen zumindest etwas zurückhalten, aber normal ist schon lange „out„. Insbesondere wo den USA die überwältigende Aufnahme von ca. 10.000 Syrern droht, was in Anbetracht der Flüchtlingszahlen für Europa und die Syrien-Anrainer eher unter „nichts“ fällt. Der religiöse Hardliner Ben Carson sieht die Flüchtlinge jedenfalls als streunende und teilweise tollwütige Hunde an: „Wenn ein tollwütiger Hund durch deine Nachbarschaft streift, wirst du vermutlich nichts Gutes über diesen Hund denken.“ o.O Was aber alles harmlos ist gegen den derzeitigen Spitzenkandidaten Donald „The Clown“ Trump, der über die Möglichkeit nachdenkt, „Muslime mit Identifikations-Aufnähern zu kennzeichnen“ – Halbmond-Aufnäher anyone? – oder sie zumindest in einer Datenbank zu erfassen. [Link] Woher nur kommt mir das bekannt vor… -_-

[Update]: Weil „tausende US-Muslime (angeblich) 9/11 gefeiert haben“ will Trump mehr Folter… [Link] -_-

Dieser Beitrag wurde unter imperiale Politik, Netzwelt, verbale Diarrhoe, Verkehrte Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Die Flüchtlingskrise und die GOP“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s