„Review – Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“

DTvPM2 - LogoDer Krieg in Panem spitzt sich immer weiter zu.  Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence, u.a. American Hustle und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit), die mittlerweile ganz offen als Gesicht der Rebellion der Distrikte gegen Präsident Snow (Donald Sutherland) und sein totalitäres Regime gilt, bereitet sich auf die letzte große Konfrontation vor, die alles beenden und die Bevölkerung endgültig befreien soll. Unter Einsatz ihres Lebens will sie gemeinsam mit einer Einsatztruppe aus Distrikt 13, zu der auch ihr entfremdeter Hunger-Spiele-Partner Peeta (Josh Hutcherson, u.a. Red Dawn) gehört, das Kapitol erobern und Snow ein für alle Mal stürzen. Doch Snow kämpft um jeder Meter seiner Hauptstadt und hat die Fallendesigner der Hunger-Spiele sich in den Straßen des Kapitols austoben lassen. Und Katniss kann nicht mal ihren eigenen Verbündeten, wie z.B. Präsidentin Coin (Julianne Moore), wirklich trauen.

DTvPM2 - TeamNach dem mehr als holprigen Start mit Die Tribute von Panem, der stark verbesserten Fortsetzung Die Tribute von Panem – Catching Fire und dem ersten Teil des Finales mit Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1, war man ja nun doch gespannt, wie das letzte Kapitel des Kassenmagneten ‚Panem‚ sich so schlägt. Aber keine Sorgen, DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY TEIL 2 machen einfach genau da weiter, wo der erste Teil aufgehört hat. Dabei kämpft man aber gleich mit zwei Problemen: Die Handlung des letzten Bandes der Tribute von Panem ist für einen Film zu viel, aber für 2 Filme einfach zu wenig, weswegen es dann auch mal Leerlauf gibt, was in Anbetracht dessen was man noch hätte machen können, schon etwas schade ist. Dazu kommt das übergreifende Leitmotiv, welches in den anderen Teilen immer recht prägnant durchgehalten wurde, während man hier einfach mal mehrere Sachen in den Ring wirft und hofft, dass das schon irgendwie zusammenhält, wobei die Darstellerriege schon ihr Möglichstes aus dem macht, was da ist.

DTvPM2 - Split KatnissDazu gibt es zwei sehr gut gemachte Action-Sequenzen, wobei die eine mehr als nur etwas bei Aliens angelehnt ist.😉 An den Spezialeffekten und dem Soundtrack gibt es ja eigentlich schon seit dem zweiten Teil nichts mehr zu meckern und beides passt auch diesmal. Wer mit dem ganzen Panem-Universum grundsätzlich nichts anfangen kann, ist hier natürlich immer noch vollkommen falsch. Wer allerdings eh schon alle Vorgänger gesehen hat, sollte sich das Finale jetzt doch nicht entgehen lassen. Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 schneidet am Ende etwas schlechter als der direkte Vorgänger ab und landet bei 3 von 5 dekadenten Entscheidungsschlachten in der Hauptstadt.🙂

>>> Die Tribute vo Panem – Mockingjay Teil 2 Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Kunst und Kultur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s