“To secure peace is to prepare for war”

Was als lokales Powerplay um die Krim anfing, entwickelte sich rasend schnell zu einem weitaus größeren Konflikt. Zwar ist man noch nicht bei “Im Sturm” angekommen, aber man gibt sich durchaus Mühe die Einsätze zu erhöhen. Auch die Propaganda schwingt sich in lange vergessenen Höhen empor, die nordkoreanischen PR-Agenten die Tränen in die Augen treibt: Sowjet-Superwaffen über dem Schwarzen Meer!

To secure peace - LogoAuch in anderen Medien kann man ganz leicht eine andere “Sichtweise” finden, Stichwort “misheard song lyrics“, heute Metallica mit “SO-VI-ET!”:

Liberty or death, what we so proudly hail, once you provoke her, rattling of her tail
Never begins it, never, but once engaged… never surrenders, showing the fangs of rage – So don’t tread on me

SO-VI-ET! Threaten no more, to secure peace is to prepare for war
SO-VI-ET! Settle the score, touch me again for the words that you will hear evermore…

Love it or leave it, she with the deadly bite, quick is the blue tongue, forked as a lightning strike – Shining with brightness, always on surveillance, he eyes, they never close, emblem of vigilance – So don’t tread on me

SO-VI-ET! Threaten no more, to secure peace is to prepare for war
SO-VI-ET! Settle the score, touch me again for the words that you will hear evermore…

Veröffentlicht unter Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Review – Captain America – The Return of the First Avenger”

CATWS - LogoSteve Rogers [Chris Evans, u.a. Snowpiercer, Captain America – The First Avenger], alias Captain America, lebt sich nach den Ereignissen in The Avengers langsam in Washington D.C. ein. Trotz eines gewissen Misstrauens gegenüber S.H.I.E.L.D., führt er zusammen mit Natascha Romanoff/Black Widow [Scarlett Johansson] weiter Missionen für die Organisation durch, wenn es darum geht Menschenleben zu retten. Währenddessen kommt Direktor Nick Fury [Samuel L. Jackson, u.a. Django Unchained] einer Verschwörung auf die Spur. Das Projekt Insight, bei dem eine neue Generation von Stark Industries Helicarriern ständig in den höheren Wolkenschichten schwebt und Gefahren automatisch und weltweit eliminiert, scheint unterwandert worden zu sein.

CATWS02Ein Anschlag auf Nick Fury durch den Winter Soldier [Sebastian Stan] bringt Furys alten Freund Alexander Pierce [Robert Redford] ins Spiel, der irgendwie versuchen muss S.H.I.E.L.D. am laufen zu halten. Aber es ist bereits zuspät! S.H.I.E.L.D. ist komplett unterwandert und Captain America muss zusammen mit Black Widow und Sam Wilson/Falcon [Anthony Mackie] gegen das Triskelion, S.H.I.E.L.D.s Hauptquartier, vorgehen.

CATWS01Mit Captain America – The Return of the First Avenger ist den Russo-Brüdern, die auch bei Community involviert sind, weswegen auch Abed (Danny Pudi) in einer Nebenrolle auftreten darf, ein richtiger Knaller gelungen! CATWS (Captain America The Winter Soldier im Original) ist nicht nur besser als der erste Teil, den ich übrigens gerade wegen seine Castle Wolfenstein-Retro-Stils mochte, sondern hat auch die wahrscheinlich besten und härtesten Kampfchoreographien aller Marvel-Filme der letzten Jahre. Dazu kommen spektakuläre Effekte, ein guter Soundtrack und gute aufgelegte Darsteller. Aber den eigentlichen Schatz stellt die Story dar.

CATWS03In Zeiten hirnlosester Blockbuster geht CATWS das Risiko ein, sich eine politische Botschaft zu leisten, die massiv gegen den Strom schwimmt. Denn CATWS nimmt es sich raus ein Gleichnis zu NSA-Affäre und Drohnenkrieg aufzuzeigen, bei dem die Unterstützer der absoluten Überwachung nicht besonders gut weg kommen. Und wenn Captain America von Freiheit und Patriotismus redet, zieht die antiamerikanische Keule nicht allzu gut. Aber man kann sich auch einfach gut unterhalten lassen durch einen spannenden und gut gemachten Polit-Action-Thriller im Superheldengewand. Captain America – The Return of the First Avenger bekommt glatte 4 von 5 SHIELD-Helicarriern

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Shadowrun 5 – Update Q2/2014″

SR5 - Logo (full)Erstes Quartal ist rum, Zeit für die nächste Runde. Aber zuerst noch ein kleiner Blick zurück. Das neue Shadowrun 5 Spielleiterschirm-Paket ist ab sofort erhältlich und wird auch schon fleissig ausgeliefert!

SR5 - Kojoten - Cover - wideBereits Ende März 2014 ist das Kojoten – PDF erschienen. Klappentext: Grenzenlose Freiheit? Die Sechste Welt ist unterteilt in Länder, Regionen und Orte mit festen Grenzen, um die Metamenschheit in geordnete Strukturen zu bringen und um die Massen im Griff zu halten. Aber Shadowrunner mögen keine geordneten Strukturen … und keinem hat es je gut getan, länger an einem Ort zu verweilen. Sie müssen schmuggeln, Kontrollen vermeiden und haben auch sonst viele Gründe, Zutrittsverbote zu ignorieren. Die Übergänge über Grenzen sind nicht einfach – und an dieser Stelle kommen die Kojoten ins Spiel: trainierte Profis mit Nerven aus Stahl, die mit Geschick, guten Kontakten und manchmal auch einfach den größeren Kanonen über alle Grenzen gelangen. Ja, sie mögen teuer sein. Aber sie sind ihr Geld wert. Kojoten für Shadowrun 5 bietet ein reichhaltiges Angebot an Informationen über Grenzübertritte – seien sie erlaubt oder unerlaubt. Es beschreibt die Taktiken der Grenzgänger, die Sicherheitsmaßnahmen und das –personal (inklusive Werte) je nach Kontrollschärfe der Grenze und Beispielcharaktere für Kojoten als Kontakte. Zudem enthält es ein kurzes Abenteuer – für grenzenlosen Spielspaß. Kojoten-PDF im Shop

Das Schwarzgeld-Quellenbuch wird wohl noch etwas sehr viel länger auf sich warten lassen, auch wenn die Reaktionen erstaunlich positiv waren.

Parazoologie.inddAls erstes, echtes Q2/2014-Produkt ist gerade das Parazoologie 2075 erschienen. Tonnenweise Fell, Krallen, Gift und explosive Bosheit, welche die Wildnis erst so richtig tödlich machen. Das Parazoologie 2075 – PDF umfasst das Parazoology 1 und das bisher auf deutsch unveröffentlichte Parazoology 2, beide umgesetzt auf die neuste, 5te Edition von Shadowrun. Parazoologie 2075 – PDF im Shop

SR5 - Licht aus der Asche - Cover - wideUnd dann werfen wir noch einen Blick nach vorn, zum Alltag eines Runners: Gefährliche Aufträge in den tiefen Schatten der Sechsten Welt! Zur RPC 2014 (wenn die Druckerei mitspielt) gibt es den nächsten Softcover-Abenteuerband. Nach Tödliche Fragmente gibt es diesmal mit Licht aus der Asche, der deutschen Übersetzung von Sprawl Wilds, eine Sammlung von drei komplett ausgearbeiteten Abenteuern - Asche, Menschenjagd und Humanitäre Hilfe -  in urbaner Wildnis.

SR 5 - Schattenhandbuch - PromoEbenfalls zur RPC 2014 kommt die Shadowrun 5 – Fortführung der Schattenkataloge , welche endlich auch einen Namen hat: Schattenhandbuch. Das limitierte Schattenhandbuch Nr. 1 für Shadowrun 5 enthält die PDFs Feuer und Stahl, Kojoten und das Assassinen-Handbuch. Zudem präsentiert es Parazoologie 1 und das bisher noch nie auf deutsch veröffentlichte Parazoologie 2 – beide komplett aufbereitet für Shadowrun 5 (siehe Parazoologie 2075). Und zu guter Letzt darf auch ein exklusives ADL-AddOn mit brandneuen Vans und Waffen nicht fehlen. Außerdem ist zur RPC 2014 noch ein neuer SR5 Schnellstarter geplant.

SR5 - Run and Gun Cover (US)Das Run&Gun Shadowrun 5 – Ausrüstungsbuch zum Thema Waffen ist übrigens endlich fertig, als PDF(englisch) erhältlich und bei Pegasus Spiele gerade in der Übersetzung und man brütet intensiv über deutsche Zusätze und Errata. Rein theoretisch könnte es auf deutsch auch noch ganz zum Ende von Q2/2014 kommen, aber gehen wir mal lieber von Q3/2014 aus. ;) Es sind noch ein paar weitere Sachen in der Mache, aber das wird nachgereicht, wenn das etwas genauer absehbar ist. Quasi als Update des Updates.

Veröffentlicht unter RPG, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

“Review – Snowpiercer”

SP - LogoNach einem katastrophalen Versuch die globale Erwärmung zu stoppen, versinkt die Erde in einer neuen Eiszeit. Seitdem rasen die wenigen Überlebenden in einem massiven, überlangen Zug, dem Snowpiercer, durch die Eiswüsten, ohne jemals anzuhalten. Innerhalb des Zuges herrscht strikte Klassentrennung: Die große Masse lebt in elenden Verhältnissen im hinteren Zugteil, während eine kleine, reiche Minderheit in den vorderen Waggons ihren Luxus genießt. Doch unter den Ärmsten macht sich Revolutionsstimmung breit.

SP02Curtis (Chris Evans) und sein Kumpel Edgar (Jamie Bell) planen zusammen mit ihrem Mentor Gilliam (John Hurt)  einen Aufstand und wollen Zugkonstrukteur und Diktator Wilford (Ed Harris) und seine Schergen, wie z.B. Ministerin Mason (Tilda Swinton), stürzen. Mit Hilfe des koreanischen Sicherheitsspezialisten Namsoong (Song Hang-ko) und seiner Tochter Yona (Ko Ah-seong), die sie aus dem Zuggefängnis befreien, versuchen sie sich durch die Sicherheitsschotts bis in den vorderen Teil des Zuges durchkämpfen. Denn nur wer die Macht über “die Maschine” ausübt, kann gewinnen.

SP03Basierend auf den französischen Comics Schneekreuzer (Le Transperceneige) von Jacques Lob, Benjamin Legrand und Jean-Marc Rochette, darf sich der durch The Host bekannt gewordene südkoreanische Drehbuchautor und Regisseur Bong Joon-ho jetzt mal so richtig austoben. Wer einen reinen SciFi-Actionkracher erwartet wird dabei ebenso enttäuscht werden wie diejenigen, die auf eine hochverkopfte, intellektuelle Geschichte hoffen. Und die Fraktion der “Das ist aber nicht logisch, weil der Zug viel zu lang und Innen größer als Außen ist und…” – Quengler kann es sich auch einfach gleich sparen den Film zu sehen oder irgendwas dazu zu sagen.

SP01Bong Joon-ho inszeniert hier filmisches Theater, Drama und Tragödie zum ThemaClass Warfare, verpackt als Ballett voller Gewalt. Dabei pflastern Symbole und Motive den Weg der Helden vom Zugende bis zur Spitze und gipfeln in der Dekonstruktion des Systems. Das System funktionierte bislang nur, weil es ohne Rücksicht auf Verluste ausbeutete und sich dabei trotzdem als alternativlos darstellte. Ein Ausweg ist also nur möglich, wenn man die Ketten der zugrundeliegenden Realität sprengt. Was brutale Opfer verlangt. Aber ist das wirklich schlimmer als die herrschenden Zustände? “There is only one hell: the one we live in now.

SP - CharactersDabei kann sich Bong Joon-ho über ein wunderbares Schauspieler-Ensemble freuen, bei dem Chris “Captain America” Evans nicht herausragt, aber erstaunlich gut spielt. Tilda Swinton ist einfach nur göttlich und stiehlt jedes Szene, derer sie habhaft werden kann. Alison Pill (Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt) liefert eine bezaubernd, verstörend-bösartige Darbietung in Gehirnwäsche ab, während Song Hang-ko & Ko Ah-seong schlafwandlerisch auf ihrer ganz eigenen Mission sind, die man erst ganz zum Schluss richtig versteht. Snowpiercer ist eine echte Empfehlung, geht mit dem Thema weitaus weniger platt um als Elysiumund staubt extrem verdiente und satte 4 von 5 blutig vor sich hinratternden Hochgeschwindigkeitszügen außer Kontrolle ab!

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

“Der Pastor und die Banken”

Joachim Gauck, evangelisch-lutherischer Pastor/Kirchenfunktionär und jetziger Bundespräsident, hat den deutschen Bankentag 2014 mit Anwesenheit und Streicheleinheiten beehrt.

Der Pastor und die Banken - Logo>>> Sicher, “einige Banken und einige Mitarbeiter” hätten sich eine Menge zuschulden kommen lassen, konstatierte Gauck. “Da war viel fehlgeleitete Kreativität im Spiel” – was er ja früher auch schon kritisiert habe. Doch inzwischen habe sich “viel getan“. Viele Banken hätten Fehler eingestanden, neue Geschäftsmodelle entwickelt und sich ethischen Fragen gestellt. “Kein Zweifel: Die Branche befindet sich im Wandel.” <<< [Link]

Vielleicht sollte man an dieser Stelle dann doch ausnahmsweise mal wieder auf Martin Luther, theologischen Urheber der Reformation, zu sprechen kommen. In Zeiten der Fugger und Welser, einer frühen Form der Globalisierung, mit all ihren Umbrüchen und Wagnissen, musste sich auch ein kirchlicher Reformer mit der Wirtschaft und den Banken beschäftigen und sah hier den Gottesglauben unmittelbar betroffen. “Es ist mancher, der meint, er habe Gott und alles genug, wenn er Geld und Gut hat, verlässt und brüstet sich darauf so steif und sicher, dass er auf niemand nichts gibt. Siehe, dieser hat auch einen Gott, der heißt Mammon, das ist, Geld und Gut, darauf er alle sein Herz setzt, welchs auch der allergemeinste Abgott ist auf Erden.” Luther lehnte auch jede Art von wirtschaftlichen Monopolen und Kartellen ab, weil sie ein Machtungleichgewicht verursachten. Am meistens stießen Luther allerdings die reinen Bankgeschäfte auf, da hier Zinsen die Grundlage des Geschäftes waren (siehe Zinsverbot). Er erkannte zwar murrend die Notwendigekeit an, forderte aber das Verbot von Wucherzinsen und die Beschränkung des Zinssatzes auf einige wenige Prozent.

Man könnte auf die Idee kommen, dass es sich statt Freiheit, Märkten und Karl Popper für den Bundespräsidenten vielleicht empfiehlt, mal wieder in Schriften zu schauen, die seiner eigentlichen Profession näher stehen…

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“VDS – Sieg und Niederlage”

Heute hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden und damit die EU-Richtlinie zur Sicherung von Telefon- und E-Mail-InformationenVorratsdatenspeicherung (VDS) gekippt. Die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ohne Verdacht auf Straftaten ist nicht mit EU-Recht vereinbar. Die EU-Richtlinie verstößt somit gegen europäisches Recht und ist ungültig. Begründung: “Die [VDS] beinhaltet einen Eingriff von großem Ausmaß und besonderer Schwere in die Grundrechte auf Achtung des Privatlebens und auf den Schutz personenbezogener Daten, der sich nicht auf das absolut Notwendige beschränkt. Die Speicherung der Telefon- und Internetdaten und der Zugriff darauf ohne das Wissen der Betroffenen ist dazu geeignet, ein Gefühl der ständigen Überwachung des Privatlebens hervorzurufen.”

VDS - Sieg und Niederlage - LogoAuf den ersten Blick hört sich dies nach einem Sieg von Freiheit und Bürgerrechten an. Immerhin machten die Richter für ihre Verhältnisse recht deutlich, was davon zu halten ist. Die VDS sei “unvereinbar mit den Grundrechten” und “unverhältnismäßig“. Die Gesetzgeber hätten ihre Kompetenzen überschritten. Andererseits ließen sie ein erstaunlich großes Hintertürchen offen. Denn man erklärt die VDS nicht für komplett illegal. Mit genug Schranken und bei schwersten Straftaten, ist sie trotzdem möglich. Man kann gerade dabei zusehen, wie die Law&Order-Fraktion das vernichtetende Urteil bereits umdeutet und die Kettensägen aus dem Stall holt, um an den auferlegten Schranken zu “arbeiten“. Dabei hatte schon eine Studie des BKA festgestellt, dass die Vorratsdatenspeicherung komplett überflüssig ist. Was allerdings niemanden gehindert hat, sie nicht weiter zu fordern. Dabei ist doch gerade in Zeiten der globalen Überwachungs- und Spionageaffäre klar, dass solche Datenberge Macht bedeuten, die geradezu zum Missbrauch einläd. So bleibt leider nur ein Etappensieg übrig, aber immerhin!

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

“NSA-Affäre – Ohne Maß aber trotzdem”

In der nie enden wollenden, globalen Überwachungs- und Spionageaffäre geschah lange nichts, bis das KanzlerInnen-Mobilletefon ins Spiel kam. In einem Akt schärfsten, diplomatischen Protestes wurden dann Fragen gestellt, die bis heute eher unbeantwortet blieben. Auch sonst ist eigentlich nichts weiter passiert. Außer dass regelmäßig neue Enthüllungen das Ausmaß erweitern und wiederholend Lügen der “Partner” in Übersee und auf der Insel aufflogen.

NSA - Ohne Maß aber trotzdem - CoverDeshalb wurde auch ein Untersuchungsausschuss zur NSA-Affäre vom Bundestag eingesetzt. Weshalb Bundesinnenminister Thomas de Maizière auch gleich eine Warnung aussprach: “Die Zusammenarbeit unserer Sicherheitsbehörden mit den USA ist für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland von überragender Bedeutung. Wenn  die Arbeit des Ausschusses dazu beitrüge, diese Zusammenarbeit zu beschädigen, dann hätten wir wenig zusätzliche Erkenntnisse, aber einen immensen  Schaden für die Sicherheit in unserem Land [...].  Alle Mitglieder des NSA-Untersuchungsausschuss müssen sich dieser großen Verantwortung bewusst sein.” [Link] Klartext: Untersucht mal lieber nicht zu gründlich!

Diese eigentlich sogar recht vorsichtige Aussage wurde nicht überalle goutiert und Thomas de Maizière fuhr deshalb schwere Geschütze im Spiegel auf [Link]: “Wenn zwei Drittel dessen, was Edward Snowden vorträgt oder was unter Berufung auf ihn als Quelle vorgetragen wird, stimmen, dann komme ich zu dem Schluss: Die USA handeln ohne Maß.” Aber damit jetzt niemand auf falsche Ideen kommt: “Als ‘überzeugter Transatlantiker’ betont de Maizière aber auch, dass die Zusammenarbeit der Nachrichtendienste der USA, Großbritanniens und Deutschlands unverzichtbar sei.” Und dann kommt eine Nebelkerze mit skrupelosen Großkonzernen…

Update: Bei der Interview-Offensive des Bundesinnenministers kommt man ja gar nicht hinterher. Nachdem er die “übermäßige Überwachung” gegeißelt hat kommt direkt danach die Forderung nach…? Überraschung: Der Vorratsdatenspeicherung! Chapeau! Überwachung ist böse. Ich fordere mehr Überwachung!Union und SPD sind sich einig: Wir brauchen die zeitlich begrenzte Speicherung von Verbindungsdaten für die Bekämpfung schwerster Verbrechen.” [Link]

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare