“Datenschutz: War da was?”

Eigentlich wären die letzten paar Jahre für einen Bundesdatenschützer ja das gefundene Fressen gewesen. Spätestens seit Snowdens Enthüllungen über die NSA, gäbe es ja quasi täglich was zu tun.

Datenschutz - War da was - Logo Während aber ganz aktuell USA und Großbritannien mit der letzten Generation von Cyberwaffen EU-Mitgliedstaaten angreifen [Link: SPON – Super-Trojaner Regin ist eine NSA-Geheimwaffe] macht Bundesdatenschützerin Andrea Voßhoff genau was? NICHTS. Okay, ihr Haus hat es geschafft eine neue Homepage aufzusetzen, die größtenteils nicht funktioniert und Meldungen von 2011 bringt, aber ansonsten… [Link: Die Datenschutzbeauftragte ist ein Desaster] Andererseits ist das auch Versagen mit Ankündigung, immerhin wurde die Bundesdatenschützerin ja so ausgesucht, damit sie nichts tut. Sonst könnten die Terroristen gewinnen… ;)

Veröffentlicht unter imperiale Politik, Netzwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Shadowrun – Novapuls – 11/2076 – Abgebrannt und unbrauchbar”

SR5 - Novapuls 2075 DeMeKo - LogoDer novapuls ist ein E-Newsfax, das kontinuierlich monatlich von Pegasus Spiele für Shadowrun herausgebracht wird. Mit Hilfe der deutschen Autoren und Redaktion werden über dieses Medium Metaplots, politische Vorgänge in der ADL, internationale Ereignisse und ähnliches noch stärker zum Leser gebracht, der so die Welt von Shadowrun direkt miterleben kann. Und dies bislang ausgesprochen regelmäßig und mit Vorlauf! Zu besonderen Anlässen gibt es auch den größeren extrapuls. Seit dem Erscheinen der 5. Edition von Shadowrun hat der novapuls einen Sprung ins Jahr 2075 gemacht und ist mittlerweile 2076 angekommen.

SR - Mercedes Citymog - Gargoyle EntertainmentDer aktuelle novapuls wirft einen Blick auf die neue, problembehaftete Ordonanzwaffe des BKA, die große Rückrufaktion des Dodge City und wie das Daimler-Benz’ Mercedes Citymog betrifft und was Aztechnology im Spreewald treibt.

>>> Download NOVAPULS 11/2076 <<<

Alle Ausgaben des novapuls  finden sich auf der novapuls-Seite von Shadowrun5.de von Pegasus Spiele! Anmerkung: Mit Shadowrun 5 ändert sich hier im Blog die Nummerierung für den novapuls und neue Ausgaben werden mit einfach Monat und Jahreszahl gekennzeichnet.

Veröffentlicht unter RPG, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Review – Hercules”

Herc - LogoNachdem Hercules (Dwayne “The Rock” Johnson, u.a. G.I. Joe – Die Abrechnung, Fast Five und Fast & Furious 6) nach einer Bluttat, an die er sich nicht erinnern kann, von König Eurystheus (Joseph Fiennes) aus Athen rausgeworfen wurde, ziehen er und seine Getreuen als Söldner durch Griechenland. Dabei bedienen sie sich oft und gerne der Legende des “Göttersohnes” Hercules, um dem Gegner schon vorher die Angst in die Hosen fahren zu lassen. Auch König Cotys (John Hurt, u.a. Snowpiercer und Dame, König, Ass, Spion) von Thrakien will sich dieser Legende bedienen, denn er braucht dringend ein Wunder.

Herc01Sein Land ist dabei im Chaos zu versinken und der Renegat Rhesus (Tobias Santelmann) erobert oder vernichtet eine Stadt nach der anderen. Hercules und seine Getreuen sollen Cotys Armee ausbilden und zum Sieg über Rhesus führen. Allerdings hat Cotys noch andere Pläne in der Hinterhand, von denen Hercules nichts weiß und die ihn dazu zwingen, mehr als nur ein Krieger zu sein. Er muss zu seiner eigenen Legende werden.

Autolycus (Rufus Sewell)*leicht genervt*: “Uuuuund wir sind mitten in eine Falle gelaufen…
König Cotys (John_Hurt) *sichtlich_erheitert*: “Lasst die Hunde los!
Amphiaraus, Seher des Zeus (Ian McShane): “Meine Zeit ist noch nicht gekommen! Bei dir bin ich mir allerdings nicht so sicher…

Herc022014 gab es gleich zwei HERCULES – Verfilmungen (Dueling Movies). Die Legende von Hercules kann man sich dabei gleich sparen, aber Brett Ratners Hercules mit The Rock ist durchaus mal einen näheren Blick wert. Auch wenn Ratner zu seelenlosen Auftragsarbeiten neigt, liefert er dafür immerhin meist ganz gute Arbeit ab. Dies fällt hier mit einem für die Rolle absolut treffenden Hauptdarsteller und einem erstaunlich gelungenem Drehbuch zusammen. Natürlich ist allen Beteiligten klar, was für ein grober Unsinn das alles ist und insbesondere John Hurt macht sich einen Spaß daraus, genussvoll zu übertreiben.

Herc03Aber erstaunlicherweise passt das hier alles zusammen, inklusive eines Drehbuches, was für Sandalenkinoverhältnisse überraschend trickreich ist und geschickt mit der Erwartungshaltung des Publikums und den Legenden um Hercules spielt. Bleibt natürlich trotzdem alles ziemlich cheesy, campy und in einer Welt voll Schinken, aber wen interessiert das? Hercules ist spaßig-unterhaltsames, kurzweiliges und im Extended Cut auch angemessen blutiges Sandalenkino. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür gibt es – das Genre im Auge behaltend3,5 von 5 säulenumwerfenden Halbgöttern!

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

“FIFAland – Jenseits der Absurdität “

Der Weltfußballverband FIFA ist seit jeher eine ominöse, ziemlich schmierige und verschlossene Entität gewesen, bei der man immer den Verdacht hatte, dass da so einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Aber die Vergabe der Fussball-WM 2018 an Russland und insbesondere 2022 an Katar war dann doch etwas zu viel. Da musste dann sogar die FIFA so tun, als ob sie eine Untersuchung der Vorwürfe vornimmt.

FIFAland - Logo Wenig überraschend erlärt sich die FIFA dabei für vollkommen unschuldig [Link: Fifa spricht (sich und) Russland und Katar vom Vorwurf der Korruption frei]. Dumm nur, dass man dem Chefermittler davon vorher nichts erzählt hatte und der jetzt lauthals FOUL brüllt, denn seinen Ermittlungen zufolge sind alle Beschuldigten aber sowas von schuldig [Link: Eigener Ermittler will gegen FIFA vorgehen]. Wobei die FIFA in gewisser Weise durchaus recht hat, wenn sie behauptet, es habe keine “gravierenden” Verstöße gegeben. Die Verstöße waren vielmehr völlig im Rahmen der normalen Korruption in der FIFA. Und mehr war ja auch gar nicht abgemacht. Allerdings könnte die FIFA es diesmal dann doch übertrieben haben [Link: Druck auf FIFA wird größer/Weltverband in Aufruhr].

>>> Der Garcia-Report

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

“Review – Planet der Affen: Revolution”

PdAR - LogoZehn Jahre sind vergangen, seitdem die genmanipulierten Affen unter Caesars (Andy Serkis) Führung in die Wildnis entkommen konnten und ein Virus anfing, die Menschheit auszurotten [Planet der Affen: Prevolution]. Doch die Menschheit wurde nicht komplett vernichtet. Der charismatische Anführer Dreyfus (Gary Oldman, u.a. RoboCop, The Dark Knight Rises, Dame, König, Ass, Spion, The Book of Eli) schickt eine Expedition in die Wildnis, um die Generatoren beim alten Staudamm wieder anzuwerfen, um mit dem Strom eine Keimzelle der Zivilisation aufrechtzuerhalten.

PdAR01Die Expedition unter Leitung von Malcolm (Jason Clarke, u.a. Zero Dark Thirty und White House Down) und Ellie (Keri Russell) trifft bald auf die Affen und sucht eine Verständigung. Doch auf beiden Seiten herrschen auch Zorn und Misstrauen, welche sich schnell verselbstständigen und bald stehen alle Zeichen auf Krieg.

PdAR03Planet der Affen: Revolution macht eigentlich fast alles richtig. Ein schön gespiegelter Konflikt mit Xenophobie, Vater-Sohn-Konflikten, Machtinteressen und den Ähnlichkeiten zwischen den Protagonisten. Dazu sind die Spezialeffekte nochmal ein Stück besser geworden. Insbesondere die Hauptaffen sind nicht mehr als rechnergeneriert wahrzunehmen. Nur beim Finale auf den Hochhäusern San Franciscos wirken die Hochhäuser etwas unecht. Auch die Schauspieler können überzeugen, insbesondere Serkis’ Caesar, wie immer Gary Oldman und natürlich Publikumsliebling Maurice. Leider hat PdAR doch zwei Probleme.

PdAR02Erstens erkennt man – und imho zu deutlich(!) – das es sich um den Mittelteil einer Saga handelt und ganz offensichtlich auf die Fortsetzung geschielt wird. Zweitens ist der Film unendlich deprimierend! Wirklich, das ist echt nicht mehr schön. Die Charaktere handeln zwar alle nachvollziehbar, aber bei jeder Entscheidung nähert man sich unausweichlich und offensichtlich der Katastrophe. Man sollte sich den Film echt nicht anschauen, wenn man eh schon miese Laune hat. Insgesamt gibt es trotzdem 3,5 – 4 sturmgewehrschwingende Menschenaffen, denn trotz seiner Schwächen und dem imho besseren Vorgänger Prevolution, ist PdAR immer noch fesselndes, actionreiches SciFi- und Moral-Kino.

Anmerkung: Es ist ziemlich interessant, dass die Vorlage aus den Siebzigern mittlerweile ein weitaus “zukünftigeres“, abstrakteres, entfernteres Flair verbreitet, gerade weil sie so viel älter und damit auch von den optischen Konzepten her anders ist.

Veröffentlicht unter Kunst&Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

“Shadowrun 5 – Das Shadowrun 5 Fankit”

SR5 - Logo (full)Du möchtest eine eigene Shadowrun 5 – Fanseite erstellen? Pegasus Spiele hat jetzt auf shadowrun5.de ein offizielles Fankit mit Logos, Grafiken und Illustrationen veröffentlicht zur freien Verwendung für Fanprojekte. Damit kannst du deinem Projekt den richtigen SR5-Stil verpassen. Außerdem gibt es die Möglichkeit seine eigene Fan-Seite von der offiziellen Shadowrun-Homepage aus verlinken zu lassen.

SR5_FankitIm Fankit enthalten sind das Shadowrun-Logo (Schlange, Schriftzug), die Verlagslogos (Pegasus, CGL, Topps), Hintergrundbilder, wie sie unter anderem in den Shadowrun-Büchern und auf shadowrun5.de zum Einsatz kommen, sowie einige Illustrationen wie Ausrüstung und Archetypen aus dem Grundregelwerk. Hol’s dir!

>>> Download Shadowrun 5 Fankit <<<

Veröffentlicht unter RPG, Shadowrun | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

“Steinbach, Streiks und Reisefreiheit”

Der Deutschen Bahn steht ein Streik ins Haus, da sie sich mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) nicht auf einen Tarifvertrag einigen konnte. Da somit ausnahmsweise auch mal in Deutschland die Räder stillstehen könnten, was im europäischen Vergleich eigentlich viel zu selten passiert, sind antikommunistische Kräfte alarmiert. Denn wie wir alle wissen: Streiks sind böse, kremlgesteuerte Anschläge auf den Westen!

Steinbach, Streiks und ReisefreiheitUnd damit meldet sich dann zwangsläufig Erika Steinbach, Mitglied des Deutschen Bundestages und seit 1998 Präsidentin des Bundes der Vertriebenen (BdV), Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Fraktionsvorstand, zu Wort. Nachdem sie sich schon fragte wer “die Verfassung vor den Verfassungsrichtern schützt“, die NSDAP zur linken Partei erklärte und mehr Widerstandskämpfer als Nationalsozialisten im Bund der Vertriebenen fand, schlägt sie jetzt den großen Bogen von Streiks zur Reisefreiheit.

Früher hat die SED die Reisefreiheit eingeschränkt, zum Jubiläum des Mauerfalls beschneidet die GDL die Reisefreiheit!“[Quelle]

Erika Steinbach - GDL - Streik -DDRDa muss man sich fragen: Schießt der BGS schon auf Bahnreisende? Muss man retardiert sein, um hohe politische Ämter zu erreichen? Muss man dies nicht gegenüber osteuropäischen Staaten zusätzlich anprangern, denn ohne Vertreibung wäre uns Steinbach erspart geblieben? … Ganz davon ab, dass so eine Aussage noch aus ganz anderen Gründen Unfug ist. [TAZ: Historische Geschmacklosigkeit]

Veröffentlicht unter imperiale Politik, verbale Diarrhoe | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar